Fußball: KFC Uerdingen erlebt eine bittere Niederlage

Fußball : KFC Uerdingen erlebt eine bittere Niederlage

Die Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger verlor im Viertelfinale des Niederrheinpokals gegen Rot-Weiß Oberhausen mit 0:2. Vorne wurden die Chancen erneut nicht genutzt und ein Platzfehler trug zum vorentscheidenden Rückstand bei. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff setzte auch noch Schneeregen ein. Das war aber nicht der Grund, warum die Spieler des KFC Uerdingen mit hängenden Köpfen und begossen wie die Pudel in die Kabine schlichen.

Dass es trotz Schneeregen auch anders geht, zeigten die Spieler von Rot-Weiß Oberhausen auf der anderen Seite des Feldes. Sie bildeten einen Kreis und tanzten, als hätten sie den Pokal gewonnen. Das haben sie freilich noch nicht, aber sie haben einen ganz großen Schritt auf dem Weg dort hin getan. Die Gäste setzten sich im Viertelfinale vor 3.000 Zuschauern in der Grotenburg mit 2:0 (1:0) durch. Der Sieg kam etwas glücklich zustande, aber unverdient war er am Ende gewiss nicht.

Ein 22Meter-Schuss von Tim Hermes brachte Oberhausen mit 1:0 (20.) in Führung - dabei machte KFC-Keeper Rene Vollath keine gute Figur. Philipp Gödde legte in der 87. Minute das 2:0 nach.

(RP)
Mehr von RP ONLINE