1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Kanu-Club Hilden feiert einen Titel und zwei Qualifikationen

Kanusport : Hildener Kanuten kommen gut aus der langen Pause

Die Aktiven des Kanu-Club Hilden haben auch in der langen Corona-Zwangspause nichts verlernt: Markus Ostfeld gewinnt das SUP-Sprottenrennen in Eckernförde, zwei Talente qualifizieren sich für die Deutschen Schülermeisterschaften.

Der Kanu-Club Hilden freut sich, dass er nach der langen Corona-Zwangspause wieder seinen Sport ausüben kann. Und dass seine Mitglieder nichts verlernt haben, zeigte sich schnell.

So trat Markus Ostfeld beim ersten Sprottenrennen der SUP-Schule Fördekeks auf der Ostsee in Eckernförde an. Nachdem der Veranstaltungsbeginn zunächst kurzfristig wegen eines Gewitters nach hinten verschoben werden musste, ging es um 14 Uhr los mit den Vorläufen im 200-Meter-Sprint. „Das Meer war extrem aufgewühlt und für alle Teilnehmer war es eine echte Herausforderung, auf ihren SUPs zu bleiben“, berichtet Ostfeld. Er konnte seinen Vorlauf mit einem komfortablen Vorsprung für sich entscheiden und qualifizierte sich direkt für das Finale. Dort machten ihm die Bedingungen mehr zu schaffen, nach einem schlechten Start konnte er sich aber zurückkämpfen und am Ende mit einer halben Boardlänge das Rennen für sich entscheiden. 

 Jasper Claus qualifizierte sich für die Deutsche Schülermeisterschaft.
Jasper Claus qualifizierte sich für die Deutsche Schülermeisterschaft. Foto: KCH

Auch im Tech Race, das aufgrund der Bedingungen von fünf auf drei Kilometer verkürzt wurde, ging der Sprinter an den Start. Zur Halbzeit lag Ostfeld noch auf Platz zwei, wurde dann jedoch mangels „Open-Ocean-Erfahrung“ von den Wellen zu weit nach außen abgetrieben und verlor den Anschluss an die Spitze. Am Ende war es ein guter Platz fünf von 14 nur wenige Meter hinter den beiden vor ihm liegenden Paddlern.

  • Präsidentenwechsel bei den Hildener Lions

Auch
    Lions-Club Hilden : Jürgen Bielor ist jetzt Präsident
  • Von links  Ansgar Maria van Treeck
    Einsatz für Geflüchtete in Hilden : „Paul Harris Fellow“ verliehen
  • Debby Sterzenbach gewann das S-Springen.⇥Foto: Sterzenbach
    Reitturnier auf dem Pannenbeckerhof : Hauchdünne Entscheidung im S-Punktespringen

Und auch um den Nachwuchs braucht sich der KCH keine Sorgen machen. Unter Einhaltung aller Covid-19-Regeln wurde in Schwerte ein Sichtungsrennen durchgeführt, bei dem sich die Teilnehmer für die Deutschen Schülermeisterschaften qualifizieren konnten. Vier der jüngsten Nachwuchssportler des KC Hilden nutzten die Gelegenheit, um sich einen Platz zu sichern. Zwei von ihnen – Jasper Claus als Vierter und Linus Eckermann als Neunter (beide Schüler A) – haben es geschafft und dürfen am 21. und 22. August in Schwerte bei den Schülermeisterschaften starten. Henrik Lange wurde 15., Clara Metzmacher Sechste der Schülerinnen A.

(ame)