Fußball: Innenverteidiger Fiolka verlässt den Fußball-Oberligisten VfB 03 Hilden

Fußball : Innenverteidiger Fiolka verlässt den Fußball-Oberligisten VfB 03 Hilden

Dennis Lichtenwimmer geht in die zweite Mannschaft. Florian Grün fällt wegen einer Operation des Sprunggelenks bis zum Sommer aus.

Am Montag starten die Oberliga-Fußballer des VfB 03 in die Vorbereitung auf die zweite Meisterschaftshälfte. Nicht mehr dabei ist dann Maurice Fiolka, denn der Innenverteidiger wechselt in der Winterpause zum Westfalen-Oberligisten SC Hauenstein. Dort kann der 24-Jährige nicht nur Fußball spielen, sondern bekommt auch noch einen Job angeboten. "Das können wir ihm beim VfB nicht bieten", stellt Teammanager Michael Kulm nüchtern fest. Der SCH hat da offenbar ganz andere finanzielle Möglichkeiten - mit Ex-Profi Jürgen Kohler wirkte dort in der vergangenen Saison immerhin noch ein Weltmeister als Trainer. Gleichwohl steht für Kulm fest: "Für uns ist das ein großer Verlust. Ich finde es schade, dass Maurice geht, der passte gut zu uns. Wie der sich reingehauen hat - sogar drei Tore hat er erzielt."

Foto: Staschik Olaf

Für die Hildener besteht deshalb wieder Bedarf in der Abwehrzentrale, auch wenn sich Manuel Schulz nach seiner langen Verletzungspause (Schulteroperation) schon vor Weihnachten wieder zurückmeldete. "Mal sehen wie wir das auffangen", richtet Kulm dennoch den Blick auf den Spielermarkt und gesteht frank und frei: "Es ist schwer, jemanden von dieser Qualität für die Innenverteidigung zu finden, aber wenn sich jemand anbietet, würden wir nicht nein sagen."

Foto: Staschik Olaf

Der Abgang von Maurice Fiolka ist jedoch nicht die einzige Personalie, die Teammanager Kulm und Trainer Marcel Bastians beschäftigt. Vielmehr zieht sich auch Dennis Lichtenwimmer aus dem Oberliga-Team in die zweite Mannschaft zurück. "Für ihn war es schon während des Studiums schwer, dass Pensum aufrechtzuerhalten. Es hat zuletzt immer nur zu Kurzeinsätzen gereicht, deshalb ist es für ihn sinnvoll, in der zweiten Mannschaft zu spielen", zeigt Kulm für die Entscheidung des Stürmers Verständnis. Zumal die Reserve im Titelrennen der Bezirksliga mitmischt. Zugleich ist Kulm froh, dass Lichtenwimmer dem VfB 03 erhalten bleibt: "Er ist ja mit dem Verein eng verbunden, hilft auch im Bereich Marketing - solche Leute lässt man ungern ziehen."

Für Florian Grün ist die Saison hingegen beendet. Die Hiobsbotschaft deutete sich bereits in den vergangenen Wochen an. Jetzt steht fest: Der 26-Jährige muss sich einer Operation des lädierten Sprunggelenks (Knorpel- und Bänderschaden) unterziehen. Damit fällt zugleich eine weitere Option für die Innenverteidigung weg.

Einen Neuzugang gibt es aber auch noch. Germann Brozmann trainiert bereits seit zehn Wochen beim VfB 03 mit. Kurz vor Weihnachten gab der Torhüter, der schon höherklassig spielte, seine feste Zusage und ist nun dritter Keeper.

(RP)
Mehr von RP ONLINE