1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: In einer Woche geht es wieder hoch her

Fußball : In einer Woche geht es wieder hoch her

Die Saisoneröffnung in der Düsseldorfer Fußball-Kreisliga A richtet am Samstag die SpVg. Hilden 05/06 aus. Und die Fans können sich auf eine spannende Partie freuen, denn Aufsteiger SC Unterbach kommt an den Weidenweg.

Besser hätte es für die Fußballer der SpVg. Hilden 05/06 gar nicht laufen können. Bereits im Frühjahr stand fest, dass der Traditionsklub in diesem Jahr das Auftaktspiel der Kreisliga A ausrichten darf. Die Idee entwickelten die Verantwortlichen des Kreises Düsseldorf vor vier Jahren. Und seither gibt es eine Begegnung mit Eventcharakter, die bereits am Samstagabend die Saison eröffnet und das Interesse der Fans auf die Kreisliga A lenkt. "Vor vier Jahren wurden wir noch belächelt, aber das Spiel zieht über 800 Zuschauer", berichtet Bernd Biermann. Stolz ergänzt der Vorsitzende des Kreises Düsseldorf: "Mittlerweile gibt es drei oder vier Kreise, die das nachahmen." Diesmal bewarben sich gleich drei Vereine um die Austragung - letztlich machten die Süder das Rennen.

Klar ist allen Beteiligten, dass es nicht allein der Fußball ist, der die Zuschauer lockt. "Das Spiel allein bringt es nicht", formuliert es Biermann trocken. Viel wichtiger sei das Motto, unter dem die Partie steht. "Hier ist der Fußball zu Hause", heißt es nächsten Samstag am Weidenweg. "Das beschreibt perfekt, wie der Fußball im Hildener Süden, aber auch bei anderen Vereinen in unserem Kreis gelebt wird", stellt Bernd Biermann fest und legt die Betonung auf "unser" Fußball - gerade in einer Zeit, in der Millionengehälter oder der Videobeweis den großen Fußball dominieren, sei dieser besonders wichtig.

Für die Süder ist der Auftrag, die Eröffnungspartie auszurichten, eine besondere Ehre. "Wir sind sehr froh, dass wir den Zuschlag bekommen haben", sagt Holger Reinders. Noch mehr freut es den Vorsitzenden der SpVg. 05/06, dass der Klub das Spiel gegen "einen naheliegenden anderen Verein" ausrichten darf. Als der SC Unterbach in der Relegation gegen den Düsseldorfer SC 99 II um die Rückkehr in die Kreisliga A kämpfte, schauten Holger Reinders und sein Stellvertreter Peter Waldinger auf der Reinhart-von-Hymmen-Kampfbahn in Unterbach vorbei. Schon da kam die Idee, zur Eröffnung gegen den Aufsteiger zu spielen. Der Wunsch ließ sich realisieren, so dass sich die Fans nun auf ein interessantes Derby freuen können. "Wir hoffen auf ein hochklassiges sportliches Ereignis - und am Ende wollen wir gewinnen", erklärt Reinders mit einem Schmunzeln.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 19. August, um 16.30 Uhr. Doch schon ab 12 Uhr geht es auf dem Sportplatz am Weidenweg rund. Den Anfang macht ein Blitzturnier der G-Junioren (Spieltreff) mit vier Mannschaften, gefolgt von einem U 32-Blitzturnier - damit schließt sich der Kreis zwischen Jung und Alt. Ab 14.15 Uhr geht es dann richtig um Punkte, wenn in der Kreisliga C die Zweite der SpVg. 05/06 gegen die Reserve des SC Unterbach antritt. Den Fußballtag rundet am Abend die Saisoneröffnungsparty mit DJ ab.

"Wir haben ein gutes Programm auf die Beine gestellt und dabei auch bewiesen, dass wir ein familiärer Verein sind: Es war einfach, viele ehrenamtliche Helfer zu finden", berichtet Holger Reinders. Deshalb glaubt der Süder Vorsitzende: "Das wird eine runde Sache." Davon werden sich dann auch viele Ehrengäste überzeugen. So will unter anderem Hildens Sportdezernent Sönke Eichner vorbeischauen. Aber auch Vertreter des Fußballverbandes Niederrhein haben ihr Kommen zugesagt. Das Interesse am Eröffnungsspiel auf dem Weidenweg unterstreicht das Motto: "Hier ist unser Fußball zu Hause."

(RP)