1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Hockey: Hockey-Teams starten in Hallen-Saison

Hockey : Hockey-Teams starten in Hallen-Saison

Nach der überraschend starken Hinrunde der Feldsaison stehen die Zeichen für die Hockey-Männer des Mettmanner THC auch in der Halle auf Angriff. Abteilungsleiter Wolfgang Weiß ist überzeugt, dass das Team in der 1. Verbandsliga bestehen wird – und das hat seinen Grund.

Bis auf Frank Loges, Angelo Hardt (früher Perino) und Thorben Herzog stehen alle Feldspieler im Winter zur Verfügung. Hinzu kamen in Rückkehrer Dominik Klupsch und vor allem Tim Clausen namhafte Verstärkungen. Der Stürmer kehrte vom Regionalligisten ETG Wuppertal zurück und soll "das Sturmspiel als Torjäger maßgeblich beleben."

Die während der sehr kurzen Vorbereitung – der MTHC erwarb bei der Stadt sogar zusätzliche Trainingszeiten in den Herbstferien – absolvierten Testspiele verliefen ordentlich, aber erfolglos. Gegen den Oberligisten HC Essen setzte es eine in der Höhe erwartete 4:12-Niederlage, beim Ligakonkurrenten Schwarz-Weiß Essen fiel das 2:8 dagegen zu deutlich aus.

Zuletzt beim 7:14 gegen den Oberligisten Uhlenhorst Mülheim III überzeugten die Mettmanner nach der Pause. "So langsam finden wir zu unserem Spiel", freut sich Übungsleiter Anael Thill über das phasenweise schon harmonische Zusammenspiel, einzig das Umschalten von Abwehr auf Angriff ist noch ausbaufähig. Der MTHC startet erst am Mittwoch, 16. November, beim Moerser TV in die Meisterschaft (20.30 Uhr).

  • Lokalsport : Hockey-Frauen des MTHC steigen in der Halle auf
  • Hockey : Hockey: Mettmanner THC zieht Herren-Team zurück
  • Die Mischung macht’s: Neben der Arbeit
    Fußball : VfB 03 Hilden: Müde Beine, gutes Teambuilding

Der Kader: Marc Loges – Armin Niedieck, Oliver Bormann, Anael Thill, Patrick Kemper, Heiko Bormann, Frank Begander, Dominik Klupsch, Roland Niedieck, Marco Birkenkamp, Tim Clausen, Michael Orth, Philipp Gutt, Stefan Schmidt.

Zwar reichte es nicht mehr wie in der vorigen Hallen-Saison für zwei Teams, dafür stehen Frauen-Trainer Frank Engels für die Meisterschaft in der 1. Verbandsliga aber satte 15 Spielerinnen zur Verfügung – und damit eine leistungsfördernde Konkurrenzsituation.

In USA-Rückkehrerin Lena Neuhaus verfügt der Kader inzwischen sogar über eine zweite Torhüterin. Dafür fehlen die auswärtig studierenden Stammkräfte Eva Weiß, Johanna Meier und Inga Neuhaus sowie Janaina Drummond Nauck und Elena Winkler (Auslandsaufenthalt).

In der Vorbereitung unterlagen die Mettmannerinnen dem bereits besser eingespielten Oberhausener THC glatt mit 0:7 und dem aus der Regionalliga verstärkten Club Raffelberg mit 6:10. Entscheidend war aber ohnehin nur die Spielpraxis, denn am Sonntag (15.30 Uhr) starten die MTHC-Frauen beim Rheydter SV in die Meisterschaft. Die Vorrunde der Feldsaison beendeten die Mettmannerinnen auf dem zweiten Platz, und auch in der Halle heißt das Ziel "oben mitspielen".

Der Kader: Anika Müller, Lena Neuhaus – Lena Hoffstaedter, Andrea Heups, Laura Kötter, Michelle Steinhauer, Kerstin Kleineberg, Sabrina Perino, Grit Vauteck, Janna Warnken, Helen Fittler, Luisa Meier, Doro Matthäus, Lena Müller, Caro Kötter. Stand by: Eva Weiß, Johanna Meier, Inga Neuhaus.

(pakl)