1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Lokalsport: Hockey-Herren stehen vor dem Abstieg

Lokalsport : Hockey-Herren stehen vor dem Abstieg

Mettmanner THC - Crefelder HTC III 1:4 (0:2) (K. M.) Was sich schon längere Zeit angedeutet hatte, scheint wahr zu werden. Nach dem 1:4 der Mettmanner Hockey-Herren im Abstiegsderby wird der Weg in die 2. Verbandsliga wohl nicht mehr zu vermeiden sein. Es müsste fast ein Wunder passieren, wenn der Klassenerhalt noch gelingen sollte. Dafür müsste der THC heute Abend um 20.30 Uhr (Sportzentrum Auf dem Pfennig) den Spitzenreiter und feststehenden Aufsteiger THC Bergisch Gladbach bezwingen - und hoffen, dass der Crefelder HTC beim RTHC Leverkusen verliert.

Mettmanner THC - Crefelder HTC III 1:4 (0:2) (K. M.) Was sich schon längere Zeit angedeutet hatte, scheint wahr zu werden. Nach dem 1:4 der Mettmanner Hockey-Herren im Abstiegsderby wird der Weg in die 2. Verbandsliga wohl nicht mehr zu vermeiden sein. Es müsste fast ein Wunder passieren, wenn der Klassenerhalt noch gelingen sollte. Dafür müsste der THC heute Abend um 20.30 Uhr (Sportzentrum Auf dem Pfennig) den Spitzenreiter und feststehenden Aufsteiger THC Bergisch Gladbach bezwingen - und hoffen, dass der Crefelder HTC beim RTHC Leverkusen verliert.

Gegen die Crefelder hatte Mettmann die Routiniers Philipp Gutt, Michael Orth und Frank Longes reaktiviert. Zunächst sah es so aus, dass sich die Verstärkungen auszahlen, denn die Hausherren dominierten zunächst. Als dann der Schiedsrichter zwei Krefelder wegen Meckerns vom Platz stellte, kam die Hoffnung auf einen Sieg auf. Doch Mettmann vergab klare Chancen - und kassierte einen Konter zum 0:1-Rückstand. Bis zur Halbzeit erhöhte der HTC auf 2:0 und kurz nach dem Seitenwechsel sogar auf 3:0. Nach dem 4:0 der Gäste erzielte markierte Spielertrainer Simon Trapp den Ehrentreffer für Mettmann.

Mettmanner THC: Arnold, Moritz Böhm, Brombeis, Voith, Bley, Müller, Schmidt, Goetzke, Walter, Bartmann, Trapp (1), Gutt, Orth, Loges, Hartmann.

MTHC - Crefelder HTC II 1:0 (1:0) (Frauen). In einer ausgeglichen Partie der 1. Hockey-Verbandsliga waren klare Torchancen eher Mangelware. Der Treffer des Tages fiel in der 27. Minute, als Caroline Vink eine schöne Aktion erfolgreich abschloss. Bei der einzig klaren Möglichkeit der Gäste war MTHC-Torhüterin Kerstin Schreck auf dem Posten.

Mettmanner THC: Schreck - Perino, Pierre, Vink (1), Meier, Lischke, Bastigkeit, Neumann, Schnelting, Krug, Kötter, Steinhauer, Reusch, Krämer. Kleineberg, Balzer.

(klm)