Lokalsport: Hockey-Frauen des MTHC steigen in der Halle auf

Lokalsport: Hockey-Frauen des MTHC steigen in der Halle auf

Mit einem großen Fan-Tross war das Frauen-Team des Hockey-Verbandsligisten Mettmanner THC zum Relegationsturnier nach Essen gereist. Am Ende gab es eine Jubelorgie, denn der MTHC gewann seine Spiele gegen Schwarz-Weiß Essen (3:0) und der SG Erftstadt (4:0) und stieg in der Hallenrunde in die 1. Verbandsliga auf.

Gegen Schwarz-Weiß Essen erwischten die Mettmanner einen guten Start und lagen nach Treffern von Claudia Krämer und einem Doppelschlag von Jessica Balzer nach einer Viertelstunde mit 3:0 vorn. Essen steckte nicht und war um eine Ergebnisverbesserung bemüht. Eine sicher stehende Deckung und eine stark haltende Torhüterin Pia Reusch sorgten dafür, dass letztlich ein 3:0-Erfolg zu verbuchen war.

In der zweiten Begegnung gegen die SG Erftstadt agierten die MTHC-Mädels erneut souverän und führten zur Halbzeit durch zwei Tore von Jessica Balzer mit 2:0. Im zweiten Durchgang war es erneut die überragende Balzer, die mit zwei weiteren Treffern das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte und damit den Aufstieg perfekt machte. "Ich bin überglücklich, dass sich unsere Mädels bei diesem Relegationsturnier mit dem Aufstieg für eine tolle Saison belohnt haben. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, denn erneut war das Kollektiv unsere Stärke", erklärte Teammanager Kokan Stojanovic. "Jetzt heißt es, die Aufstiegseuphorie mit in die demnächst beginnende Rückrunde der Feldsaison zu nehmen", sagte er.

Abteilungsleiter Wolfgang Weiß lobte besonders die gute Arbeit von Trainer Patrick Kemper. "Er hat ganze Arbeit geleistet und ist für mich der Vater des Erfolges unserer 1. Frauenmannschaft."

  • Hockey : Hockey: Mettmanner THC zieht Herren-Team zurück

Mettmanner THC: Pia Reusch - Caro Vink, Katja Scholten, Kerstin Kleineberg, Annika Wölke, Candice Schnelting, Michelle Steinhauer, claudia Krämer (1), Jessica Balzer (6), Sabrína Periono.

Nicht nur das Frauen-Team des MTHC freute sich über eine erfolgreiche Hallenrunde. Auch die zuletzt nicht erfolgsverwöhnten 1. Herren konnten feiern. Die Mannschaft von Trainer Frank Loges gewann beim SV Büderich mit 5:3 und sicherte sich den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Es war zum Saisonende eine Energieleistung, die das neuformierte Herren-Team ablieferte. Nur durch die Siegesserie bei ETG Wuppertal (12:7), über den DSD Düsseldorf III (11:6) sowie dem Erfolg in Büderich gelang die weitere Liga-Zugehörigkeit. "Mein Dank gilt insbesondere Frank Loges, der in schwierigen Zeiten die nicht einfache Aufgabe als Trainer übernommen und mit dem Klassenerhalt gekrönt hat", betonte Hockey-Chef Wolfgang "Mocco" Weiß.

(klm)
Mehr von RP ONLINE