Lokalsport: Hildener Reserve ist gegen Eller nur Außenseiter

Lokalsport: Hildener Reserve ist gegen Eller nur Außenseiter

Die Statistik spricht eindeutig für den TSV Eller 04. Vor der Partie am Sonntag um 12.30 Uhr auf dem Sportplatz Hoffeldstraße entschied der aktuelle Tabellenzweite (44 Punkte) der Fußball-Bezirksliga vier Begegnungen mit dem VfB 03 Hilden II für sich und eine Partie endete 0:0. Im Hinrunden-Spiel zeigten die Düsseldorfer der VfB-Reserve mit dem 5:1-Erfolg die Grenzen auf. Von daher reist das Team von TSV-Trainer Dirk Schmidt am Sonntag auch als Favorit an - obwohl der TSV 04 zuletzt schwächelte. Gegen den FC Büderich, den die Hildener zuletzt mit 2:0 besiegten, reichte es lediglich zu einem 1:1. Das Spitzenspiel am vergangenen Sonntag ging gegen Reusrath mit 1:2 verloren.

"Wieso Eller in den beiden letzten Partien wichtige Punkte verlor, können wir kaum einschätzen. Klar ist, dass die Düsseldorfer zu den Topteams in der Liga zählen, mit erst 22 Gegentoren über die beste Abwehr verfügen und im Spiel nach vorne große Qualität haben", betont VfB-Trainer Peter Köppen. Seine Einschätzung: "Für beide Mannschaften ist ein wichtiges Spiel. Eller muss im Aufstiegsrennen wieder in die Spur kommen. Wir wollen weiter Punkte sammeln, um uns von der Abstiegszone abzusetzen. Gegen Büderich haben wir uns taktisch clever präsentiert, sind als kompaktes Team aufgetreten. Eller wird uns am Sonntag aber noch mehr abverlangen."

Der Coach der Hildener (Zehnter/27 Punkte) erwartet, dass sein Team von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert auftreten wird: "An einem guten Tag können wir in unserer Liga jeden Gegner schlagen - warum nicht auch den Tabellenführer." Marvin Bell, der früher schon für den TSV 04 spielte, befindet sich im Urlaub. Alen Vincazovic, Leon Bernhardt und Rafaelle Lavalle sind nach auskurierter Grippe wieder im Kader der VfB-03-Zweiten.

(ER)