Fußball: Hildener machen wichtigen Boden gut

Fußball : Hildener machen wichtigen Boden gut

Der VfB 03 II feiert in der Fußball-Bezirksliga einen souveränen 5:1-Kantersieg.

VfB 03 Hilden II - SG Benrath-Hassels 5:1 (2:0). Auch ohne den kurzfristig wieder in den Oberligakader beorderten Florian Grün fuhren die Hildener nach dem 6:0 am 27. August bei Solingen-Wald erstmals wieder einen Sieg ein. Immerhin stand der zuletzt an die Erste abgegebene Tim Tiefenthal wieder in der Startelf und der führte sich als zweifacher Torschütze gleich nachhaltig ein. Trainer Peter Köppen analysierte: "Uns allen ist ein Stein vom Herzen gefallen. Wir waren von Beginn an konzentriert, sind früh in Führung gegangen und haben das mit einer kompakten Teamleistung und taktisch diszipliniert insgesamt gut gemacht." Gleichwohl räumte der VfB 03 II-Coach ein: "Die Nachlässigkeiten in den letzten zehn Minuten haben mir nicht gefallen. Das hätten wir konzentrierter zu Ende bringen müssen." Sein Benrather Kollege Andreas Kober war dagegen bedient: "Ich bin enttäuscht von dem Auftritt unserer Mannschaft, das war eine verdiente Niederlage. Wir haben zuletzt gegen den Tabellenzweiten Eller noch eine gute Leistung abgeliefert. Dass bei uns einige Stammkräfte fehlten, darf nicht als Ausrede herhalten."

Die Gäste gerieten in diesem Bezirksliga-Derby schnell in Rückstand. Die Flanke des sich an der rechten Torauslinie energisch durchsetzenden Marco Tassone köpfte Tim Tiefenthal zum 1:0 ein (4.). Die Platzherren kontrollierten auch in der folgenden Viertelstunde mit kontrolliertem Passspiel weitgehend das Geschehen. Nach gut 20 Minuten fanden die Benrather besser in die Partie, ohne sich indes zwingende Torchancen herauszuspielen. Dennoch musste die von Kapitän Lukas Schmetz gut organisierte VfB-Deckung gegen die ausgebufften Gäste-Angreifer Necati Ergül und Pasquale Rizzelli stets auf der Hut sein. Vorentscheidend dann das Hildener 2:0 nach 37 Minuten. Niklas Strunz bediente den in halblinker Position freistehenden Moritz Holz, der das Spielgerät unhaltbar für Benraths Torsteher Thorsten Pyka unter die Latte wuchtete und sich für seine gute Leistung bereits früh belohnte. "Das war kurz vor der Pause ein wichtiges Tor. Wir hatten ja zunächst gut in die Partie gefunden, dann ein wenig den Faden verloren, aber mit dem 2:0 im Rücken in der zweiten Halbzeit eine sehr ordentliche Leistung abgerufen", resümierte Strunz später.

Im zweiten Abschnitt war es lange Zeit eine Begegnung auf Augenhöhe. Tassone (50.) und der an Pyka scheiternde Tiefenthal (68.) vergaben zwei klare Möglichkeiten. Da zeigte Dennis Lichtenwimmer schon mehr Entschlossenheit, als er in der 71. Minute trocken in die kurze Ecke traf - 3:0. Tim Tiefenthal (81. - Zuspiel Tassone) und Marco Tassone (85.) auf Pass des im Mittelfeld umsichtig agierenden Niklas Strunz stellten gar auf 5:0. Der eingewechselte Christian Dusi sorgte am Ende (88.) für kaum nennenswerte Ergebniskosmetik.

VfB 03: Miler - Weyrather (78. Vettraino-Galina), Stanzick, Schmetz, Bell (79. Hellenkamp), Tassone, Holz (74. Stotko), Strunz, Mirek, Lichtenwimmer, Tiefenthal.

(ER)