1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Triathlon: Hildener ist WM-Sechster im Cross-Triathlon

Triathlon : Hildener ist WM-Sechster im Cross-Triathlon

Wolfgang Döpper weist 20 Jahre Erfahrung im Triathlonsport auf. Aber erst jetzt startete der 59-Jährige erstmals bei einer Weltmeisterschaft. Im Cross-Triathlon erkämpfte sich der 2. Vorsitzende der Hildener AT in Zittau Platz sechs in einem stark besetzten Feld seiner Altersklasse. Zu den Disziplinen zählten Schwimmen, Laufen und Radfahren mit dem Mountainbike.

Die Schwimmstrecke zu Beginn meisterte Döpper in einer soliden Zeit. Danach freute er sich auf das Radfahren, seine stärkste Disziplin. In Zittau mussten die Athleten über zumeist unwegsames Waldgelände 36 Kilometer und 1180 Höhenmeter überwinden. Eine Herausforderung, denn tiefe Schlammlöcher, schmierige Wurzelpassagen und steile Auf- und Abfahrten brachten den Routinier an seine Grenzen - das galt übrigens auch für sein Material. "Das war die härteste Radfahrt meines Lebens", stellte Döpper nach dem harten Wettkampf fest.

Nach mehr als zweieinhalb Stunden wechselte er schließlich zur Lauf-Disziplin. Doch auch hier machten dem Hildener viele Treppen und ein schlammiger Untergrund das Leben schwer. Döpper plagte sich mit Krämpfen, hielt aber durch und erreichte schließlich nach 4:20 Stunden das Ziel. Diese WM wird dem 59-Jährigen wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

(bs)