1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Hildener bereiten sich auf die Saison vor

Basketball : TuS 96 lädt zum „Challenge“ in die Stadtwerke Arena

Zum vierten Mal lädt Ballers’ Paradise an diesem Wochenende zum Basketballturnier „The Challenge“ in die Stadtwerke Arena ein. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist der internationale Rahmen des Turniers, denn zum ersten Mal kooperiert der Verein mit dem Team Souriana, einer Mannschaft, die aus geflüchteten Syrern besteht, die in Deutschland leben.

Insgesamt kämpfen acht Teams am Samstag und Sonntag jeweils ab zehn Uhr um den Turniersieg. Mit von der Partie sind auch US-amerikanische Nachwuchstalente der Ron Howard Hoops Tour, die jedes Jahr unter anderem durch Europa reisen und mit großem Ehrgeiz an Turnieren teilnehmen, um bei europäischen Vereinen auf sich aufmerksam zu machen. In Hilden stellen sie gleich zwei Mannschaften.

Zum hohen Niveau des Turniers tragen aber auch die Mannschaften der DJK Adler Union Frintrop an und die beiden Düsseldorfer Vereine Balkan United und die SG ART Giants bei. Mahmoud Al Abed, Mitorganisator des Turniers und zugleich Trainer des Team Souriana unterstreicht im Vorfeld die hohe spielerische Qualität. „Wir sind gespannt, welches Team sich am Ende durchsetzen wird. Das Niveau ist in diesem Jahr im Bereich Oberliga oder sogar Regionalliga anzusetzen, uns erwarten also unterhaltsame und spannende Duelle“, betont er. Im Einsatz ist auch die neu aufgestellte Oberliga-Mannschaft des TuS 96 Hilden, die in der Vorbereitung auf die neue Saison steckt. Für Trainerin Nadine Homann bietet das Turnier die Möglichkeit, neue Formationen und Spielsysteme zu erproben.

  • Lokalsport : Hilden vereint Basketballer aus aller Welt
  • Basketball : TuS Hilden leistet Schwerstarbeit
  • Basketball : TuS Hilden muss Boxern weichen

Für die Zuschauer gibt es im Rahmenprogramm weitere Höhepunkte. Bei einem Drei-Punkte-Wettbewerb treten die jeweils besten Werfer der Mannschaften an und stellen ihre Treffsicherheit jenseits der 6,75-Meter-Linie unter Beweis. Vor allem Sprungkraft und Kreativität ist hingegen beim Dunking-Contest gefragt. „Es kommen speziell auch Besucher auf ihre Kosten, die bisher noch nicht so häufig mit dem Basketballsport in Kontakt gekommen sind. Mit den international hochkarätig besetzten Teams und dem Rahmenprogramm ist für große Unterhaltung gesorgt“, wirbt Daniel Owsianowski, 2. Vorsitzender von Ballers’ Paradise, für einen Besuch der „Challenge“. Der Eintritt zum Turnier ist übrigens an beiden Tagen frei.