Hilden Flames holen erstmals den Deutschen Pokal

Inline-Skaterhockey : Flames feiern den ersten Pokalerfolg

Das Hildener U13-Team schlägt im spannenden Finale die Samurai Iserlohn.

Aller guten Dinge sind drei – bei den Hilden Flames stimmt das. Zweimal schafften es die Teams im Inline-Skaterhockey bereits ins Pokalfinale, blieben aber ohne Erfolg. Im dritten Anlauf klappte es nun.

Eindeutig überlegen zeigte sich die Mannschaft des Trainerduos Thorsten Sendt und Timo Funk. „Im ersten Drittel waren die Spieler ziemlich nervös, aber dann haben unsere Kinder gezeigt, was in ihnen steckt. Nach einer kleinen taktischen Umstellung im letzten Drittel sind wir letztlich auf 7:3 weggezogen“, fasst Sendt den Verlauf des Endspiels zusammen. Der Trainer lobte: „Wir waren über das ganze Spiel gesehen die bessere, kompaktere Mannschaft, die mit wesentlich mehr Leidenschaft dabei war.“

Auch der zwölfjährige Ben Luther war überglücklich. „Ich bin mega-stolz, Kapitän dieser Mannschaft zu sein. Wir haben als erstes Team der Hilden Flames absolut verdient den Pokal geholt und es war eine geschlossene Leistung. Ganz nach unserem Motto: ein Team, ein Ziel.“

Mehr von RP ONLINE