1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Volleyball: HAT steht überraschend wieder am Tabellenende

Volleyball : HAT steht überraschend wieder am Tabellenende

DJK Rheinkraft Neuss – Hildener AT 3:1 (25:17, 25:19, 21:25, 25:21). (bs) Nach der Verbandsliga-Partie war Martin Leppich noch frohgemut, denn seine Mannschaft gewann zumindest einen Satz. Einen Tag später aber war der HAT-Trainer stocksauer, als er vom überraschenden 3:0-Erfolg des TV Salchendorf über den Moerser SC II, dessen Team mit Bundesliga-Talenten gespickt ist, Kenntnis bekam. "Ohne die genauen Umstände zu kennen: Das ist doch Wettbewerbsverzerrung", witterte Leppich Ungemach. Denn dadurch kletterte der nun wieder punktgleiche TVS aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf den drittletzten Platz, während die Hildener wieder die rote Laterne übernahmen. Doch Leppich entwickelte schnell neuen Kampfgeist. "Jetzt müssen wir auf jeden Fall die SG Langenfeld und die TSG Benrath schlagen – das sollte dann zum Klassenerhalt reichen." Falls die Abstiegskonkurrenz nicht wieder unerwartete Siege einfährt.

DJK Rheinkraft Neuss – Hildener AT 3:1 (25:17, 25:19, 21:25, 25:21). (bs) Nach der Verbandsliga-Partie war Martin Leppich noch frohgemut, denn seine Mannschaft gewann zumindest einen Satz. Einen Tag später aber war der HAT-Trainer stocksauer, als er vom überraschenden 3:0-Erfolg des TV Salchendorf über den Moerser SC II, dessen Team mit Bundesliga-Talenten gespickt ist, Kenntnis bekam. "Ohne die genauen Umstände zu kennen: Das ist doch Wettbewerbsverzerrung", witterte Leppich Ungemach. Denn dadurch kletterte der nun wieder punktgleiche TVS aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf den drittletzten Platz, während die Hildener wieder die rote Laterne übernahmen. Doch Leppich entwickelte schnell neuen Kampfgeist. "Jetzt müssen wir auf jeden Fall die SG Langenfeld und die TSG Benrath schlagen – das sollte dann zum Klassenerhalt reichen." Falls die Abstiegskonkurrenz nicht wieder unerwartete Siege einfährt.

In Neuss gaben die HAT-Volleyballer den ersten Satz schnell ab. Besser lief es im zweiten Abschnitt, als sie in Führung gingen, aber nach dem 15:15 verkrampften. Im dritten Satz lagen sie mit 13:10 vorne und brachten die Führung über die Runden. Den vierten Satz beendeten die Neusser im Schnelldurchgang.

HAT: Schoben, Gedzork, Hütz, Garbe-Immel, Fellrath, Baum, Ziem, Krüger, Drach, Bonitz, Lind.

(RP)