1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Leichtathletik: HAT sagt Auftakt der Winterlaufserie am Sonntag ab

Leichtathletik : HAT sagt Auftakt der Winterlaufserie am Sonntag ab

Das Winterwetter macht einen Strich durch die Rechnung. Die Termine 10. und 24. Februar bleiben aber bestehen.

Die Erstauflage 2012 war ein großer Erfolg. Deshalb wollten die Organisatoren der Hildener AT an diesem Wochenende mit der 2. Winterlaufserie starten. Doch jetzt machte das anhaltende Winterwetter den Verantwortlichen einen dicken Strich durch die Rechnung. "Irgendwann mussten wir eine Entscheidung treffen", erklärte Rolf Schulte, der federführend die Fäden in der Hand hält. Am Mittwoch entschied sich das Organisationsteam schweren Herzens zur Absage der Auftaktveranstaltung am Sonntag. "Wir haben hin und her überlegt und versucht, eine Lösung zu finden. Letztlich aber steht die Gesundheit an oberster Stelle." Eine gründliche Prüfung der Streckenverhältnisse ergab, dass der Veranstalter die Sicherheit nicht gewährleiten kann. "Auf der gesamten Strecke befinden sich mehrere Zentimeter festgetretener Schnee. Aus diesem Grund ist die Strecke auf der gesamten Länge sehr glatt", heißt es in der E-Mail, die der Verein an alle 416 Teilnehmer, die sich übers Internet-Formular anmeldeten, schickte. Zugleich wollen die Organisatoren jene Läufer, die sich erst am Sonntag kurz vor dem Start anmelden wollten, via Zeitung über die Absage in Kenntnis setzen. Dazu informiert die Hildener AT über ihre eigene Homepage.

Gestern Mittag machten sich die Verantwortlichen zu einer weiteren Ortsbesichtigung auf, um Lösungen parat zu haben, wenn in zwei Wochen am 10. Februar der zweite Lauf der Serie starten soll. "Bis dahin können wir vielleicht preiswert Splitt besorgen und selbst ausstreuen. Jetzt hätten wir kurzfristig ein Unternehmen damit beauftragen müssen, und das wäre zu teuer geworden. Wir müssen aber auch klären, ob das klappt angesichts der vielen Läufer, die die Strecke strapazieren."

Aus der eigenen Enttäuschung macht Rolf Schulte keinen Hehl. "Alle Helfer standen in den Startlöchern, und unsere eigenen Sportler waren heiß darauf", berichtet er. Zugleich betont er: "Das ist eben das Risiko einer Winterlaufserie." Bei den nächsten beiden Terminen hoffen die Organisatoren nun einfach auf besseres Wetter. In zwei Wochen startet die HAT auf jeden Fall den nächsten Versuch. Den Abschluss bildet die Veranstaltung am Sonntag, 24. Februar. Dann ist das Interesse der Aktiven besonders groß, denn in der großen Laufserie steht nach den Distanzen über zehn und 15 Kilometer dann im Hildener Stadtwald der Halbmarathon an. Und gleich im Anschluss gibt es die Siegerehrung für alle Läufer.

(RP)