1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Handball-Oberliga: Unitas Haan will endlich wieder spielen

Handball : Unitas Haan will endlich wieder spielen

Drei Corona-Fälle beim Gegner kippen die Begegnung der Haaner Oberliga-Handballer am Sonntagabend beim Tabellenvorletzten VfB Homberg.

VfB Homberg – DJK Unitas Haan. Die Niederlage der Unitas-Handballer in Geistenbeck schwingt noch nach. Allerdings weniger im Haaner Team, sondern vielmehr auf Trainerebene, denn Ronny Lasch war seinerzeit vor allem auf den gegnerischen Coach sauer, weil der seinen Siebenmeterwerfer unsportlich aufgefordert habe, auf den Kopf von Torhüter Christopher Seher zu zielen. „Ich nehme meine Aussage offiziell zurück“, sagte Lasch jetzt und erklärte: „Wir haben das unter vier Augen geklärt.“

Danach richtete der Unitas-Trainer den Blick direkt wieder nach vorne, denn sein Team sollte am Sonntag (18.30 Uhr) in Homberg antreten. „Zur allerbesten Handball-Zeit“, stellte er lächelnd fest. Ob die Partie beim Vorletzten allerdings tatsächlich über die Bühne geht, vermochte er am Donnerstag noch nicht zu sagen. „Das hängt von den abschließenden Corona-Schnelltests ab. Wir machen es aus Vorsicht, denn es kann bei uns genauso schnell wie bei der Nationalmannschaft gehen“, erklärte Lasch. Die Absage kam allerdings gestern Abend von den Gastgebern, die gleich drei Corona-Fälle haben.

  • Das Spiel zwischen Beeck und Homberg
    Regionalliga West : Beecks Spiel gegen VfB Homberg wegen Corona abgesagt
  • Andre Loschinski.⇥RP-Foto: Blazy
    Handball : ME-Sport geht beflügelt in das Derby gegen den TV Angermund
  • Ali Assakour (l.) unterstrich im Testspiel
    Fußball : SSVg Haan hat Aufstiegsrunde im Blick

Damit verlängert sich die Zwangspause der Unitas-Handballer, die jetzt hoffen, dass die Partie am Samstag, 29. Januar (17.30 Uhr), bei der DJK Adler Königshof über die Bühne gehen kann. Es ist zugleich die erste Rückrunden-Begegnung für die Haaner, die allerdings inzwischen auch noch drei Nachholpartien auf der Agenda haben.

An diesem Wochenende fallen in der Oberliga übrigens auch noch die Spiele TSV Aufderhöhe gegen DJK Adler Königshof und TV Oppum gegen HSG Hiesfeld/Aldenrade aus. Bereits am vergangenen Sonntag mussen die Aufderhöher wegen Corona passen, jetzt erwischte es auch das Team des TV Oppum, der am 29. Januar ebenfalls pausiert – gegen den VfB Homberg.