Die personelle Lage hat sich beim Handball-Oberligisten entspannt Unitas Haan plant Wiedergutmachung

Nach der Niederlage in Hiesfeld soll es für das Horscht-Team am Sonntag wieder mit einem Sieg in der Halle an der Adlerstraße klappen.

Felix Korbmacher zählte zuletzt zu den besten Werfern.

Felix Korbmacher zählte zuletzt zu den besten Werfern.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

DJK Unitas Haan – DJK Adler Königshof. An diesem Sonntag (11.15 Uhr) treffen in der Halle an der Adlerstraße zwei Verlierer aufeinander. Und für beide Mannschaften setzte es am vergangenen Wochenenende eine äußerst bittere Niederlage. Als heißer Titelfavirt gehandelt, stolperten die Unitas-Handballer bei der HSG Hiesfeld/Alenrade. Dabei scheitertens sie auch am Kampfgeist des Oberliga-Konkurrenten, vor allem aber an der eigenen, viel zu hohen Fehlerquote. Unter der Woche stand deshalb eine intensive Videoanalyse auf dem Trainingsprogramm. „Es war eine sehr lebhafte Diskussion“, berichtet David Horscht mit einem Schmunzeln. Zugleich betont der Haaner Chefcoach: „Die Trainingseinheiten waren ingesamt sehr gut.“