Der Oberliga-Aufsteiger hat noch einen schweren Stand TB Wülfrath kämpft – und verliert in St. Tönis

Jetzt zieht das Team von Leszek Hoft auch bei der Turnerschaft den Kürzeren, aber der erfahrene Chefcoach blickt zuversichtlich nach vorne.

 Der Ausfall von Lukas Patten (links) war nicht zu kompensieren.

Der Ausfall von Lukas Patten (links) war nicht zu kompensieren.

Foto: Achim Blazy (abz)

Tschft. St. Tönis – TB Wülfrath 35:28 (16:15). Für den Oberliga-Aufsteiger hängen die Trauben in der neuen Umgebung weiterhin hoch. Am späten Sonntagnachmittag kassierten die TBW-Handballer die dritte Niederlage im vierten Spiel und bleiben damit vorerst im Tabellenkeller. Die kämpferische Einstellung der Wülfrather stimmte, letztlich vermochten sie es aber nicht, den Ausfall des verletzten Rückraumwerfers Lukas Patten zu kompensieren. Zudem kam der angeschlagene Florian Görigk nur in der Abwehr zum Einsatz.