1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Handball: Frauen-Team von Mettmann-Sport will sich ein Polster zulegen

Handball : Frauen-Team von Mettmann-Sport will sich ein Polster zulegen

Mit einem Sieg in Wermelskirchen steigen die Chancen auf den Verbleib in der Handball-Verbandsliga.

Wermelskirchener TV – Mettmann-Sport (Frauen). Gleich zu Beginn des neuen Jahres bestreiten die Handballerinnen von ME-Sport eine ganz wichtige Partie. Mit einem Sieg am Sonntag (14.30 Uhr, Am Schwanen) beim Wermelskirchener TV setzt sich die Mannschaft um Spielertrainerin Kim Spiecker einen großen Schritt von den Abstiegsrängen ab und stellt vorerst den Anschluss an das sichere Verbandsliga-Mittelfeld her.

„Wir wissen um die Wichtigkeit der Partie und dass wir die große Chance haben, mit einem Erfolg über Wermelskirchen den Abstand deutlich zu vergrößern“, fiebert Spiecker der Partie entgegen. Auch beim Training unter der Woche war die positive Anspannung zu spüren: „Alle Mädels waren da, so dass wir personell aus dem Vollen schöpfen können.“

Unter ganz anderen Voraussetzungen treten die Gastgeberinnen an. Mit nur zwei Punkten und bislang ohne einen Sieg belegt der WTV den vorletzten Platz und hat bereits drei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Da das Trainergespann Rudi Lichius/Cordula Schwirrblatt vor Weihnachten sein Amt zur Verfügung stellte, ist unklar, wer die Gäste gegen ME-Sport betreut.

„Wir wollen gewinnen, um möglichst entspannt in das neue Jahr starten zu können“, sagt auch Torwart-Neuzugang Laureen Strohmeyer und hofft, mit ihren Leistungen zum Erfolg beitragen zu können.