Vereine: Haaner TV hat in 2020 wichtige Projekte im Blick

Vereine : Haaner TV hat in 2020 wichtige Projekte im Blick

Der Neujahrsempfang des Haaner TV gehört zu den liebgewonnenen Traditionen des größten Sportvereins in der Gartenstadt. Rund 90 Besucher konnte Holger Weiss begrüßen – für den HTV-Vorsitzenden ein Indiz, dass der Klub interessiert.

Weiss richtete aber schnell den Blick nach vorne. Rein sportlich steht da die Abteilung Rhythm and Dance im Fokus, denn die Tänzerinnen fiebern ihren nächsten großen Auftritten im März entgegen. Noch nicht so etabliert ist die Sportart Kickboxen im HTV. Erst seit einem Jahr trainiert die neue Gruppe und stellte sich den Anwesenden ganz praktisch mit Aufwärmübungen und mehr vor.

Zu den sportlichen Schwergewichten zählen hingegen die Handballer. „Der HTV war schon immer besonders für seine gute Jugendarbeit bekannt und erhält nun schon seit einigen Jahren regelmäßig den Pokal für die beste Jugendarbeit im Handballkreis“, berichtete Weiss nicht ohne Stolz. Doch nicht nur im männlichen, sondern zunehmend auch im weiblichen Bereich spielen die 21 Handball-Mannschaften des HTV in höheren Ligen. Dabei hält den Verein allerdings auch das Haftmittelthema und die aus der Nutzung resultierende zusätzliche Reinigung des Bodens in der Halle an der Adlerstraße auf Trab. „Wir hoffen, gemeinsam mit allen Partnern auch in Rat und Verwaltung eine Lösung zu finden, die den Handballern die notwendigen Rahmenbedingungen schafft, ohne dass andere Nutzer gestört werden und ohne dass es zu finanziellen Risiken auf Seiten der Vereine kommt“, stellte der HTV-Vorsitzende fest.

Auch der Boden in der vereinseigenen Halle an der Turnstraße beschäftigt übrigens die Verantwortlichen des Haaner TV. „Wir suchen nach der besten Lösung, den Boden zu sanieren, konnten das Projekt aber noch nicht umsetzen, da wir noch immer neue Angebote von Bodenherstellern erhalten“, erläuterte Holger Weiss. Für die Sanierung will der 2750 Mitglieder zählende Verein versuchen, finanzielle Unterstützung durch das Landes-Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ zu bekommen.