Turnen Haaner TB startet erfolgreich in die Saison 2024

Haan · Die Oberliga-Mannschaft freut sich zum Auftakt in Mülheim über Rang zwei, das Landesliga-Team verfehlt in Lintfort nur knapp den vierten Platz.

Die Oberliga-Mannschaft des Haaner TB.

Die Oberliga-Mannschaft des Haaner TB.

Foto: Haaner TB

Die erste Mannschaft des Haaner TB geht in dieser Saison in der Oberliga an den Start. Das Auftaktturnier richtete der Verein Viktoria Mülheim aus. Charlotte Batzdorf, Emma Eidecker, Charlotte Risch, Jessica und Kristin Rötzel, Matilda Simon und Lara Vojinovic bildeten das HTB-Team, das gemäß der olympischen Reihenfolge in den Disziplinen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden antrat. Die verletzten Marlene Bergheim und Christina Sander konnten dabei nicht starten.

Bereits nach dem ersten Gerät zeigte sich, dass die Oberliga 2024 äußerst spannend wird, da alle Mannschaften sehr eng beieinander lagen. Die Tagesform ist in diesem Jahr eine entscheidender Faktor. Die Turnerinnen des HTB starteten stark in den Wettkampf und zeigten solide Leistungen am Sprung und Stufenbarren. Besonders beeindruckend waren ihre Auftritte am Schwebebalken und Boden, bei denen die Mannschaft Bestleistungen erzielte. Am ersten Wettkampftag setzte sich letztlich die SG Kaarst knapp vor dem Haaner TB und dem SFD (Düsseldorf) unter den acht Teams in dieser Liga durch.

Für die Haaner Turnerinnen bedeutete der zweite Platz einen guten Start in die Turnierserie. Hochmotiviert konzentrieren sie sich nun auf den nächsten Wettkampf, der am 9. Juni 2024 in Bonn steigt.

Auch in der Landesliga ist der HTB mit einer Mannschaft vertreten. Den ersten Wettkampf richtete der Lintforter TV aus. Die Haanerinnen Hannah Busse, Maike Holst, Selena Machado, Marla Ottow, Lise Reinauer, Amelie Weigel und Sabine Weishei turnten ebenfalls in der olympischen Reihenfolge Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Krankheitsbedingt fehlten Sophie Bachmann, Leni Wilbert und Leni Vogel.

Obwohl das Team personell geschwächt war, lieferten die HTB‑Turnerinnen eine gute Vorstellung und riefen vor allem am Sprung und Boden starke Leistungen ab. Am Ende des Wettkampfes landete die Mannschaft auf Rang fünf – lediglich 0,1 Punkte fehlten zum vierten Platz. Der zweite Liga-Wettkampf ist am 16. Juni in Krefeld angesetzt.

(bs)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort