1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Haan: Cool Cats freuen sich über den nächsten Cup

Sportlerehrung : Haan: Cool Cats freuen sich über den nächsten Cup

Die Cheerleader des Haaner TV sind erneut Mannschaft des Jahres im Kreis Mettmann. In der Klasse der Juniorinnen gewinnt Mira Pazic und Stephan Becker freut sich über die Auszeichnung als Ehramtler 2020.

Wie so viele anderen Veranstaltungen in diesem Jahr musste die Sportlerehrung des Kreises Mettmann der Corona-Pandemie Tribut zollen. Doch die Athleten können sich freuen: Im nächsten Jahr soll die Ehrung nachgeholt werden.

Kurz vor dem Beginn der Corona-Krise Mitte März setzte sich die Jury des Kreises zusammen, um die Entscheidungen für die zehn Altersgruppen männlich und weiblich sowie drei Ehrenamtler zu treffen. Wie in den Jahren zuvor hatten die zehn Vorsitzenden der Stadtsportverbände die Qual der Wahl. Herbert Raddatz, Vorsitzender des Haaner SSV, freute sich am Ende über drei Gewinner, die in der Gartenstadt beheimatet sind.

In der Klasse Juniorinnen lag Mira Pazic ganz vorne. Die vierfache Deutsche Meisterin in der Sportart Biathle+Triathle U 19 im Einzel und im Mixed holte auch noch drei Silbermedaillen in den gleichen Disziplinen.

Für die Cool Cats des Haaner TV kommt die Sportlerehrung des Kreises einer liebgewonnenen Routine gleich. Die Frauenmannschaft des Jahres überzeugte mit den Plätzen eins und drei bei Deutschen Meisterschaften und der Teilnahme an Weltmeisterschaften. Die Trainerinnen Selina Höfer und Ivonne Peters erarbeiten sich diesen Erfolg gemeinsam mit Pia Hammes, Joy Henrich, Vicky Henrich, Monique Herrmann, Selina Höfer, Johanna Noll, Victoria Noll, Leonie Richter und Darleen Josephine Runkel.

Während er sonst eher im Hintergrund wirkt, steht Stephan Becker in diesem Jahr in der ersten Reihe der Sportlerehrung. „Stephan Becker ist das Musterbeispiel eines mit großem Engagement tätigen Ehrenamtlers für den Vereinssport sowohl in Haan als auch im Handballverband“, zitiert Herbert Raddatz aus der Laudatio für den Ehrenamtler des Jahres 2020. Seine ersten Meriten verdiente sich Becker als Trainer von Jugendmannschaften des Haaner TV. Eine Tätigkeit, die er 2000 begann und noch immer gerne ausfüllt. Später war er Spielertrainer einer Herrenmannschaft und ist aktuell immer noch stellvertretender Leiter der Handball-Abteilung des HTV. Alljährlich organisiert Becker den Centa-Cup oder leitet Jugend-Camps für die Haaner Handball-Talente in Sportschule und Jugendherbergen. 2001 stieg Stephan Becker in die Arbeit des Haaner Stadtsportverbandes ein – erst als stellvertretender Geschäftsführer, 2013 übernahm er dann die komplette Geschäftsführung. In den Jahren 2015 und 2016 bewältigte er die große Aufgabe, den Handballsport in der Gartenstadt zu koordinieren, als zwei große Sporthallen durch die Fremdbelegung mit Flüchtlingen nicht zur Verfügung standen. Sein großes Netzwerk half ihm, Lösungen für Training und Meisterschaftsspiele zu finden.