1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: SV Hilden-Nord bezwingt A-Kreisligisten SSVg Haan

Fußball : SV Hilden-Nord bezwingt A-Kreisligisten SSVg Haan

Im Testspiel kommt der Kreisliga B-Spitzenreiter in der zweiten Halbzeit richtig auf Touren. Der eingewechselte Onur Kocak belebt die Offensive.

SV Hilden-Nord – SSVg 06 Haan 2:1 0:0. Die Witterungsbedingungen am späten Sonntagmittag waren miserabel. Dennoch zeigten die beiden ersatzgeschwächt angetretenen Teams eine ansehnliche Partie. Letztlich mit dem besseren Ende für den Spitzenreiter der Kreisliga B Düsseldorf, Gruppe 2.

Für Haans Trainer Yassin El Yaghmouri, der mit seiner Mannschaft in der Kreisliga A Solingen zwei Spieltage vor Hinrunden-Schluss einen sehr ordentlichen sechsten Platz einnimmt, ging der Sieg der Gastgeber unter dem Strich in Ordnung: „In der ersten Hälfte habe ich uns noch auf Augenhöhe mit dem SV Nord gesehen. Wir haben allerdings zwei klare Chancen liegenlassen. Nach der Pause hatte Hilden mehr vom Spiel und die größere Anzahl an Torchancen.“ Tatsächlich hätten Fatih Kilic, der nur den Pfosten traf (39.) und der das Tor knapp verfehlende Thomas Jarosch den Gast in Führung bringen können.

Ismet „Isi“ Zabeli, der die Zugänge Mohamed El Quitar und Fatlir Alili in die Startelf beorderte, machte schon in Durchgang eins mehr Spielanteile für seine Elf aus. Der Coach des SV Nord konstatierte: „Wir hatten vor der Pause sicher zweimal Glück, konnten andererseits aber auch in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit bekam unser Offensivspiel durch die Hereinnahme von Onur Kocak mehr Struktur.“ Der 42-Jährige ergänzte: „Dass wir die vielen herausgespielten Chancen nur zweimal in Tore ummünzten, ist die eine Sache. Viel wichtiger war es aber, und das hat mir besonders gefallen, dass wir uns diese Möglichkeiten durch zielstrebige Offensivaktionen überhaupt rausgespielt haben.“

  • Unwetter in Hilden und Haan : Ein Jahr nach dem verheerenden Starkregen
  • Hildener Apotheken berichten von Lieferengpässen. ⇥Foto:
    Apotheker in Hilden und Haan schlagen Alarm : Schmerzmittel für Kinder werden knapp
  • Wandern im Neanderland. ⇥Foto: Chardin
    Hilden/Haan : Neustart für den Tourismus in unserer Region

Das druckvollere Angriffsspiel, vielfach ausgehend vom eingewechselten Kocak – der verlängerte Arm des Trainer auf dem Platz scheint nach auskurierter Knieverletzung wieder voll belastbar –, war letztlich spielentscheidend. Das ohnehin torgefährliche Duo Hicham Bajut und Benjamin Prah verantwortete beide Treffer. Prah legte Bajut die Führung auf (55.) und traf zwölf Minuten darauf nach Vorarbeit des Offensivkollegen zum 2:0. Nach einem Missverständnis in der SVN-Defensive markierte Thomas Jarosch den Endstand (83.).

An diesem Donnerstag (Anstoß 19.30 Uhr – Sportplatz Hochdahler Straße) empfangen die Haaner zum nächsten Test den 1. FC Monheim II. Coach El Yaghmouri hofft, dass sich der ein oder andere aus dem „Lazarett“ wieder einsatzfähig meldet, ansonsten wird das gegen den Bezirksligisten eine kaum zu lösende Herkulesaufgabe.

Den Hildenern steht am Sonntag beim SC Unterbach II (Anstoß 13 Uhr – Sportplatz Niermannsweg) bereits der Rückrundenauftakt ins Haus. Die Generalprobe klappte, jetzt hoffen sie beim Aufstiegsaspiranten auch auf eine maßgerechte Premiere. „Isi“ Zabeli („Wir wollen natürlich erfolgreich aus den Startlöchern kommen.“) wird wohl auf Kapitän Avni Zabeli und Marvin Busek verzichten müssen, hat aber ansonsten alle Jungs dabei.