Fußball SC Unterbach nutzt seine Siegchance bei Eller 04 nicht

Der TSV Eller 04, Zweiter der Fußball-Bezirksliga, hat im Heimspiel das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite und gewinnt durch das Tor des Tages.

 Eine gute Linksflanke von Axel Bellinghausen führte nicht zum Erfolg.

Eine gute Linksflanke von Axel Bellinghausen führte nicht zum Erfolg.

Foto: Achim Blazy (abz)

TSV Eller 04 – SC Unterbach 1:0 (0:0). Eine Mannschaft, die ganz oben in der Tabelle steht, gewinnt eben solch eine Partie. Nach einem weitgehend ausgeglichenen Verlauf der Bezirksliga-Begegnung siegte am Ende der auf Rang zwei stehende TSV 04 gegen den Drittletzten Unterbach. Ob verdient oder nicht, diese Frage stellt sich nach 90 Minuten nicht. Tatsache ist, dass die Gastgeber zehn Minuten vor Schluss nach einem von Torhüter Marcel Aust zunächst abgewehrten Freistoß durch den nachsetzenden Hiromasa Inoue das Tor des Tages erzielten.

Dabei hätte Unterbach sechs Minuten vorher eigentlich selbst in Führung gehen müssen, doch Daniel Mion scheiterte mit der größten SCU-Chance an Torhüter Lukas Müller. Der hatte sich nach der Linksflanke von Axel Bellinghausen und einem Luftkampf, unter anderem mit Chris Ribjitzki, gerade noch rechtzeitig wieder aufrappeln können.

In der Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorne. Selbst Keeper Aust hielt es bei Standards im gegnerischen Strafraum nicht mehr in seinem Kasten. Zählbares sprang für die Gäste in dieser hektischen Schlussphase aber nicht heraus. Vielmehr musste Unterbachs Torhüter noch zweimal glänzend parieren, um eine höhere Niederlage zu verhindern. Trainer Roberto Marquez attestierte seiner Elf zumindest in den zweiten 45 Minuten eine ordentliche Leistung.

„Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen ohne nennenswerte Höhepunkte. Erst nach der Pause spielten beide Mannschaften besser Fußball, ohne jedoch wirklich zu überzeugen. Trotzdem müssen wir unsere klare Chance verwerten. Das ist eben schon seit Wochen unser Manko. Ein Remis hätte den Leistungen eher entsprochen“, kommentierte der SCU-Coach die nächste Niederlage. Dessen Kollege Kerim Kaya bezeichnete den Sieg seiner Jungs als durchaus verdient, räumte aber ein, dass die Partie einen anderen Verlauf hätte nehmen können, wenn Unterbach die klare Möglichkeit wenige Minuten vor dem Siegtor zur eigenen Führung verwertet.

SC Unterbach: Aust – Schilling, Ziegler, Lopes, T. Bischoff, Gülmez (46. Yasar), Gehrmann (61. M. Bischoff), Bellinghausen, Mion, Oughalmi (53. Ribjitzki), Schössler (83. Kültz).