1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball-Landesliga: VfB 03 Hilden II geht mit Sieg in die Winterpause

Fußball : VfB 03 Hilden II geht mit Sieg in die Winterpause

Die Mannschaft von Fabian Nellen holt den dritten Sieg hintereinander. Niklas Strunz steuert gleich drei Treffer im letzten Landesliga-Spiel des Jahres bei.

Rather SV - VfB 03 Hilden II 2:4 (0:2). Zum Abschluss der Hinrunde in der Landesliga, Gruppe 1, macht der VfB 03 II nachdrücklich auf sich aufmerksam. Beim Tabellenfünften feierte das Team von Fabian Nellen seinen dritten Sieg in Serie. „Drei“, das war gestern im Waldstadion auch für Niklas „Toni“ Strunz eine magische Zahl. Der stark auftrumpfende 25-jährige Offensivspieler, der dazu Kapitän Moritz Holz das 2:0 (21.) auflegte, ließ seinem Führungstor (5.) im weiteren Verlauf noch zwei weitere Volltreffer folgen. So das 3:1 aus spitzem Winkel (60.), nachdem die Düsseldorfer zuvor (53.) durch das Anschlusstor des ehemaligen VfBers Ibrahim Dogan wieder Morgenluft witterten.

Ohnehin fand der RSV im zweiten Durchgang besser in die Partie, während die Hildener in den ersten 45 Minuten weitgehend den Ton angaben. „Wir haben das bis zur Pause sehr gut gemacht, Rath früh unter Druck gesetzt und mit präzisem Passspiel den Weg nach vorne gesucht. Dass der Gegner dann in der zweiten Halbzeit den Rückstand wettmachen will, war uns natürlich klar“, sagte Nellen im Rückblick.

  • Sergio Percoco zeigt denErfolgsweg an.

RP-Foto:
    Fußball : VfB 03 Hilden II tritt beim Verfolger Rather SV an
  • Ausrutscher: Der 1. FC Kleve, hier
    Fußball-Oberliga : 1. FC Kleve beim VfB Hilden chancenlos
  • Len Heinson.⇥RP-Foto: Köhlen
    Fußball : VfB 03 Hilden startet gegen 1. FC Kleve in den Jahresendspurt

Aber die Gäste ließen sich durch die Gegentore nicht aus dem Konzept bringen, auch nicht durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Abwehrchef Robin Weyrather, der in Zusammenarbeit mit Kai Stanzick sowie den außen spielenden Sergio Percoco und Nils Piotraschke den Laden zusammenhielt. Dazu arbeiteten auch die jungen Lukas Lier und Antonio Militello auf den Mittelfeld-Außenbahnen konsequent nach hinten. Dennoch verkürzte Fabian Stutz (66.) im Anschluss an eine Ecke mit einem unhaltbaren 18-Meter-Schuss auf 3:2.

Der RSV drückte nun erst recht aufs Tempo. Die VfB-Defensive, in der sich nun auch der für Weyrather eingewechselte Norwin Austrup immer besser zurechtfand, stand trotz des gegnerischen Dauerdrucks stabil. Und dann war da ja noch Niklas Strunz. Der „Torgarant des Tages“ machte mit seinem Treffer zum 4:2 (80.) den achten Saisondreier endgültig perfekt.

„Das war heute besonders in der zweiten Hälfte nicht einfach, aber die Jungs haben nach beiden Anschlusstoren Moral und Mentalität bewiesen und gezeigt, dass sie in den letzten Wochen eine sehr positive Entwicklung gemacht haben. Es ist noch nicht lange her, da gaben wir in solch engen Spielen noch Punkte ab“, urteilte Fabian Nellen abschließend. Und der 35-jährige Coach war nach den letzten 90 Pflichtspielminuten in diesem Jahr mächtig stolz auf seine Truppe – nach einer beeindruckenden Teamleistung gegen einen starken, sich nach der Pause merklich steigernden Gegner.

VfB 03 Hilden II: Miler – S. Percoco, Stanzick, Weyrather (65. Austrup), Piotraschke,  Rodrigues Figueiredo, Holz, Lier (71. Reck), Militello (71. Tassone), Strunz (85. Hoffmeister), Yavuz (89. Jung).