1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball-Kreisliga A: Hochdahl, Erkrath, Hilden, Haan

Fußball : Kreisliga A: Rhenania Hochdahl gewinnt muntere Torjagd

Mustapha Channouf führt die SSVg Haan zum 6:0-Erfolg über Witzhelden. Am Sonntag steigt auf eigenem Platz das Verfolgerduell gegen Richrath.

Rot-Weiß Lintorf – SC Rhenania Hochdahl 3:5 (0:0). Was war das für ein Torspektakel in Lintorf – zumindest in Halbzeit zwei. Die Hochdahler lagen dreimal vorne, bekamen dennoch keine Sicherheit in ihr Spiel. „Wenn wir führten, kassierten wir fünf, sechs Minuten später prompt den Ausgleich. Am Ende haben wir durch die zwei späten Tore sicher völlig zu Recht gewonnen, hätten die Partie mit ein wenig mehr Cleverness, aber schon vorher in unsere Richtung lenken können. Dennoch ein Lob an die Jungs, weil sie sich durch die Gegentore kaum beeindrucken ließen“, fasste Trainer Julian Ramos-Lucas zusammen.

Lintorf hatte in den ersten 45 Minuten Vorteile, scheiterte aber mit der besten Chance an Frederik Hennes. Der SCR-Torhüter erwies sich einmal mehr als starker Rückhalt, verhinderte noch in der Nachspielzeit zweimal reaktionsschnell einen Gegentreffer. Kurz zuvor (89.) erzielte Jonas Schwarzer nach Kevin Naulins Freistoß das 4:3. Fabian Lotz brachte den Sieg endgültig in trockene Tücher (90+3).

  • Mustapha Channouf erzielte die Haaner Führung.⇥RP-Foto:
    Fußball : SSVg Haan verliert noch nach einer 3:0-Führung
  • Vincent Rose (beim Wurf) ist angeschlagen.
    Handball : TuS Lintorf ist Favorit beim Vorletzten
  • Vincent Kepser steuerte zwei Einzelsiege und
    Tischtennis : WRW Kleve und DJK Rhenania feiern wichtige Siege

Gleich nach der Halbzeit (46.) sorgte Ruben Mickeler-Garcia für das 1:0 – ein Auftakt nach Maß. Doch Lintorf glich aus (51.). Ebenso nach dem 2:1 durch Kevin Naulin (60.) und dem 3:2 durch A-Junior Maik Gaida (75.).

SC Rhenania Hochdahl: Hennes – N. Paul (52. Gaida), Schwarzer, Koch, Mickeler-Garcia, Hajjam (46. Meziane), Alija, Dietz (70. Jendryke), Seeberger (90. A. Ramos-Lucas), Sandten (69. Lotz), Naulin.

Die Partien SV Hilden-Ost gegen den MSV Hilden und SSV Erkrath gegen Sportfreunde Gerresheim wurden auf den 30. Januar 2022 verlegt. Am kommenden Sonntag stehen folgende Begegnungen im Terminkalender. Der SC Rhenania Hochdahl (12. Platz) hat ab 15.30 Uhr auf dem Sportplatz Grünstraße zum Nachbarschaftsduell Schlusslicht SV Hilden-Ost zu Gast. Der MSV Hilden erwartet um 15 Uhr auf dem Sportplatz Schützenstraße den 1. FC Bosporus Düsseldorf. Nach der Trennung von Trainer Denis Clausen (siehe Extrabericht) unter der Regie von Daniel Hummler ist der SSV Erkrath um 15 Uhr an der Freiheitstraße Gastgeber des Tabellenzweiten SG Benrath-Hassels, der vor zwei Tagen im Spitzenspiel der Kreisliga A gegen den (punktgleichen) neuen Klassenprimus FC Kosova Düsseldorf mit 0:1 unterlag.

VfL Witzhelden – SSVg 06 Haan 0:6 (0:3). Gut erholt von der gleichermaßen unglücklichen wie unnötigen 3:4-Niederlage eine Woche zuvor gegen Tabellenführer Inter Monheim präsentieren sich die Haaner in Witzhelden. „Die Jungs wollten alles besser machen als gegen Monheim. Das haben sie mit Einsatzwillen und Geschlossenheit eindrucksvoll bewiesen. Wir haben keine wirklich zwingende Chance des VfL zugelassen und selbst in dieser Höhe verdient gewonnen“, bilanzierte SSVg 06-Trainer Yassin El Yaghmouri.

Einmal mehr setzte der erst vor wenigen Wochen ins Team zurückgekehrte Mustapha Channouf die Akzente. Der 36-jährige Angreifer traf doppelt zur 2:0-Führung (17., 26.) und markierte nach einem Querpass von Ali Assakour auch das 5:0 (69.). Der zuletzt fehlende Torjäger hatte kurz vor der Pause nach Channoufs Zuspiel auf 3:0 gestellt (33.), während Markus Schlabe wenig später mit einem Lattenschuss Pech hatte.

Mit der deutlichen Halbzeitführung war die Partie vorentschieden, zumal sich die Einheimischen auch noch eine Rote Karte einhandelten (61.). Der in dieser Szene gefoulte Ismail Issallaman traf nur zwei Minuten darauf zum 5:0, bevor Fatih Kilic nach Doppelpass mit dem eingewechselten Kamil Szewczyk das halbe Dutzend vollmachte (87.).

 SSVg 06 Haan: Ziegler – Schlabe (78. Braunheim), Vater, Yanikoglu, Vinciguerra, Issallaman, S. Ucar (64. Erisken), Y. Assakour (9. Kilic), Akdemir, Channouf (78. Szewczyk), A. Assakour.

Eine ungleich schwerere Aufgabe wartet auf die Haaner am Sonntag. Im Verfolgerduell empfängt der Tabellendritte um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz Hochdahler Straße den ebenfalls mit 34 Punkten geführten Vierten TuSpo Richrath.