1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: SC Unterbach tritt selbstbewusst in Benrath an

Fußball : SC Unterbach tritt selbstbewusst in Benrath an

Zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga will die Mannschaft von Roberto Marquez noch einmal punkten, um den Anschluss ans Mittelfeld herzustellen

VfL Benrath – SC Unterbach. Kann der SCU das am vergangenen Spieltag durch den 3:1-Heimerfolg gegen den SV Wersten 04 neu entwickelte Selbstvertrauen bestätigen? Beim VfL steht am Sonntag ab 15.30 Uhr an der Karl-Hohmann-Straße bereits die letzte Hinrunden-Begegnung in der Bezirksliga, Gruppe 2, an.

Klar, dass die abstiegsgefährdeten Unterbacher (Rang 13 – 12 Punkte) noch einmal alle Kraftreserven mobilisieren wollen, um den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld herzustellen. Gleichwohl kein leichtes Unterfangen, belegten die jetzt mit 20 Punkten notierten Benrather als aktueller Sechster nach zehn Begegnungen doch noch Platz zwei. Für die Elf von Coach Botan Melik stand am Mittwochabend mit dem 4:2 gewonnenen Kreispokal-Derby gegen Sparta Bilk noch eine Extraschicht im Terminkalender. Bleibt die Frage, wie das Team den zusätzlichen Kraftaufwand wegsteckt.

„Benrath verfügt, bei allem Respekt gegenüber Wersten, sicher über das größere fußballerische Potential. Aber die vermeintlich starken Gegner liegen uns, das haben wir auch vor drei Wochen beim aktuellen Zweiten TSV Eller 04 bewiesen, trotz der 0:1-Niederlage“, sagt Sven Gehrmann. Der Mittelfeldspieler, momentan wegen eines Muskelfaserrisses außer Gefecht, zeigt sich vor der Halbserien-Ausklang zuversichtlich: „Unsere Mannschaft hat gegen Wersten einen guten Job gemacht, vor allen Dingen die Jungs, die zuvor weniger Einsatzzeiten hatten, aber aufgrund unserer Personalprobleme jetzt erste Wahl sind. Das muss man einfach anerkennen. Das zeigt aber auch, dass wir in der Kaderbreite gut aufgestellt sind.“

  • Marin Lilic (r.) krönte seine glänzende
    Fußball : Dezimierter SC Unterbach besiegt Wersten 04
  • Der Unterbacher Nuri Gülmez (links) traf
    Fußball : SC Unterbach hängt im Keller fest
  • Der zuletzt angeschlagene Faouzi El Makadmi
    Fußball : SC Unterbach braucht im Nachholspiel einen Sieg

Auch Roberto Marquez blickt dem sportlichen Jahresausklang zuversichtlich entgegen: „Wir müssen den Elan und die positive Energie aus dem Wersten-Spiel mit nach Benrath nehmen. Dort erwartet uns eine Elf, die grundsätzlich offensiv ausgerichtet ist, mit viel Tempo früh und permanent den Gegner anläuft. Darauf werden wir uns einstellen und versuchen, unser Spiel durchzusetzen.“

Bei den gegnerischen Angriffsaktionen die Ruhe und Ballkontrolle behalten und in der Offensive immer wieder Nadelstiche setzen, so lautet in groben Zügen der Matchplan der der Unterbacher. Die wollen und müssen jetzt beweisen, dass der Dreier vom Vorsonntag kein Zufall war. Allein schon deshalb, um nach den Rückschlägen in den letzten Wochen doch noch mit einem positiven Gefühl in die mehrwöchige Weihnachtspause zu gehen.

 „Gegen Wersten war zu sehen, wie sich jeder Einzelne nach den ersten gelungenen Aktionen merklich steigerte, mehr Vertrauen in die eigene Stärke fand und sich selbst durch das Anschlusstor direkt nach der Halbzeit nicht aus dem Konzept bringen ließ. Da haben wir im Kollektiv vieles besser gemacht, als beispielsweise gegen Monheim II oder Eller 04. Da spielten wir auch nicht schlecht, vergaben aber klare Torchancen und konnten uns für den Aufwand nicht belohnen“, blickte Gehrmann zurück. Der 32-jährige Routinier, der im Januar 2018 vom damaligen Landesligisten SV Nievenheim nach Unterbach wechselte, macht noch einmal deutlich: „Benrath hat zweifellos gutes Bezirksliganiveau, ist schon eine große Herausforderung. Aber wir haben nach dem jüngsten Auftritt keinen Grund, uns zu verstecken“.