1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: ASV Mettmann verliert letztes Hinrundenspiel

Fußball : ASV Mettmann verliert letztes Hinrundenspiel

Die Mettmanner Fußballer lassen auf eigenem Platz die nötige Durchschlagskraft vermissen und rutschen in der Bezirksliga durch die Niederlage auf Rang sieben ab.

ASV Mettmann – SSVg Velbert II 1:3 (0:1). Daniele Varveri hatte bereits vor dem Anpfiff kein gutes Gefühl, denn er hatte aus verschiedenen Gründen nur einen kleinen Kader zur Verfügung. Trotzdem war der ASV-Trainer nach der Bezirksliga-Begegnung enttäuscht. „Dem Spielverlauf nach war für uns mehr drin. Die Partie haben wir ja über weite Strecken kontrolliert, doch es fehlte uns vorne an Durchschlagskraft. Da waren die Velberter einfach cleverer als wir. Meinem ersatzgeschwächten Team, das sich in die Begegnung hinein gekämpft hat, möchte ich aber keinen Vorwurf machen.“

Es brauchte einige Zeit ehe der ASV zu seinem Spiel fand. Doch dann bemühten sich die Gastgeber, die U23 des Velberter Fußball-Oberligisten unter Druck zu setzen und einige Möglichkeiten herauszuspielen. Die Gäste blieben mit Kontern gefährlich. Einer dieser Gegenangriffe führten nach gut einer halben Stunde zur 1:0-Führung der SSVg.

Im zweiten Durchgang bemühten sich die Platzherren um den Ausgleich, klare Chancen verhinderte aber die gut gestaffelte Abwehr der Gäste. Zudem kamen die jungen Velberter zu weiteren Entlastungsangriffen, bei denen aber ASV-Keeper David Becker auf dem Posten war. In der 65. Minute musste er sich dann aber doch geschlagen geben. Nach dem 0:2-Rückstand reagierte das Trainerduo Daniele Varveri und Imad Omairat und brachte den eigentlich aus Verletzungsgründen nicht eingeplanten Torjäger Daniel Rehag, der für Unruhe im Velberter Strafraum sorgen sollte.

  • Ardian Duraku (Mitte) sah die rote
    Fußball : ASV Mettmann holt in Unterzahl einen Punkt in Velbert
  • ASV-Coach Daniele Varveri war am Sonntag
    Fußball : ASV Mettmann kassiert nächste bittere Niederlage
  • SSVg-Trainer Daniel Reuter ärgerte das späte
    Fußball, Bezirksliga : SSVg verliert erneut ganz spät

Diese personelle Maßnahme sollte sich wenig später auszahlen, denn nach schöner Vorarbeit von Halil Günes war Daniel Rehag zum 1:2 erfolgreich. Nach dem Anschlusstreffer schöpften die Mettmanner noch einmal Hoffnung. Doch ein weiterer Treffer für die Gastgeber wollte nicht fallen. Drei Minuten vor dem Abpfiff erhöhte die SSVg gegen die weit aufgerückte Abwehr des ASV sogar noch auf 3:1.

Da es die letzte Partie der Hinserie war, zog Daniele Varveri eine Zwischenbilanz. „Der derzeitige siebte Tabellenplatz ist natürlich völlig unbefriedigend, da wir mit einer ganz anderen Zielsetzung in die Saison gegangen sind. Ich will da auch gar nicht groß drumherum reden. Für die Leistung und das Abschneiden einer Mannschaft ist vor allem der Trainer verantwortlich. Das bisher schwache Abschneiden des ASV nehme ich auf meine Kappe.“

ASV Mettmann: Becker –Omayrat, Jo. Erkens, Ju,. Erkens, Ifrassen, Günes, Stelzer (50. Siala), Weidert, Sreij (67. Rehag), Sparacio. Acici.