1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: ASV Mettmann steht vor richtungsweisender Partie

Fußball : ASV steht vor richtungsweisender Partie

Erneut treffen die Mettmanner Fußballer auf einen Frintroper Klub. Nach dem Heimsieg vor einer Woche über den SC wollen sie nun auswärts auch die DJK schlagen und damit weiter im oberen Tabellendrittel mitmischen.

DJK Frintrop – ASV Mettmann. Für die Mettmanner Fußballer kommt es am Sonntag (11 Uhr) in Essen zu einer wichtigen Weichenstellung. Bei einem Sieg mischt das Team von Daniele Varveri in der Spitzengruppe der Bezirksliga mit, bei einer Niederlage setzt sich der derzeitige Sechstplatzierte im Tabellenmittelfeld fest.

„Wir fahren zur DJK um zu punkten“, gibt sich der ASV-Coach recht selbstbewusst. Dabei weiß Varveri, dass die Trauben in Essen sehr hoch hängen: „Wir brauchen uns nichts vorzumachen, die Frintroper haben derzeit sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal einen guten Lauf. Den wollen sie gegen uns sicherlich fortsetzen.“ Varveri gibt zu, dass die Anstoßzeit Sonntagmorgens um elf Uhr nicht unbedingt beliebt bei den ASV-Fußballern ist, macht aber kein besonderes Aufhebens hinsichtlich des frühen Anpfiffes. „Wir haben dann zu spielen, wann es der Spielplan vorgibt. Da sollte es eigentlich egal sein, ob es um 11, 15 oder 17 Uhr ist“, gibt sich der ASV-.Cheftrainer gewohnt professionell.

  • Kurz vor dem Abpfiff war Marc
    Fußball-Bezirksliga : DJK Twisteden bejubelt späten Brouwers-Treffer
  • Grün-Weiß Vernum eilt in der Kreisliga
    Die Höhepunkte : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Nach fünfjähriger Pause kehrte Dominique Cremers
    Fußball/Tischtennis : Auf dem Rasen und an der Platte

Der Tabellenzweite Frintrop, der in der Liga die meisten Tore erzielt und die wenigsten Gegentreffer kassiert hat, stand bei ihm bereits vor dem Saisonstart auf dem Zettel mit den Titelfavoriten. „Das ist ein Kader mit viel Qualität. Ich kenne die Mannschaft von der Vorsaison und habe das Team auch schon so beobachtet. Da müssen wir von Beginn an hellwach sein“, sagt Varveri.

Es wird für den ASV sicherlich eine ganz andere Aufgabe, als das in der Vorwoche der Fall war. Da siegten die Mettmanner gegen den Lokalrivalen der DJK, den SC Frintrop, mit 5:0. Während die DJK aus Frintrop dem Spitzenreiter TSV Ronsdorf im Nacken sitzt, trägt der SC als Schlusslicht die rote Laterne in der Bezirksliga. „Ich will den Kantersieg der Vorwoche nicht überbewerten, er hat uns aber für das Selbstvertrauen gut getan. Vor allem wissen wir, dass wir in der Offensive etwas bewegen und Tore schießen können“, erläutert Varveri die positiven Aspekte des Erfolges über den Tabellenletzten.

In Essen ist der ASV in allen Mannschaftsteilen gefordert. Vor allem auf die Defensivabteilung um Kapitän und Torwart Semih Demirhat und die Innenverteidiger Justus und Johannes Erkens wartet Schwerstarbeit. Andererseits hat die Begegnung gegen den SC Frintrop gezeigt, dass bei den Mettmannern die Automatismen im Ablauf zwischen Abwehr, Mittelfeld und Angriff immer besser greifen und die Offensive ihre Chancen cleverer nutzt als noch zu Saisonbeginn. Es ist davon auszugehen, dass die treuen Mettmanner Fans die Mannschaft nach Frintrop begleiten und sich auf ein Spitzenspiel freuen können.