1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Fußball: 1. FC Wülfrath macht in den letzten beiden Testspielen 15 Tore

Fußball : Fußball: 1. FC Wülfrath macht in den letzten beiden Testspielen 15 Tore

In glänzender Verfassung stellten sich die Wülfrather Landesliga-Fußballer in den letzten beiden Testspielen vor Beginn der Meisterschaft vor. Zunächst gab es einen zumindest in dieser Höhe überraschenden 11:0-Erfolg über den Düsseldorfer Bezirksligisten SG Unterrath.

Danach trat der FCW am Samstagmittag zum Abschluss der Testspielserie beim souverän in die Bezirksliga aufgestiegenen BV 04 Düsseldorf an. Auch hier knüpfte der FCW nahtlos an die bisher gezeigten guten Vorstellungen an und gewann verdient mit 4:0. "Es wurde erneut deutlich, dass Thorsten Legat mit der Mannschaft in der Vorbereitung hart gearbeitet hat. Die Lauf- und Passwege stimmen, konditionell ist das Team auf dem notwendigen Level", ist sich Vorsitzender Michael Massenberg sicher, dass die Wülfrather für den Meisterschaftsstart gut gerüstet sind.

Von Beginn an nahm der FCW das Heft in die Hand und markierte nach einer Viertelstunde durch den erneut überzeugenden Neuzugang Maximilian Steinebach die 1:0-Führung. Taifun Uzunlar erhöhte auf 2:0 (34.). Nach dem Seitenwechsel boten die Wülfrather weiterhin druckvolle Aktionen. Der vom FC Remscheid gekommene Torjäger Serkan Hacisalihoglu erzielte aus der Distanz das 3:0 (63.). Den Schlusspunkt unter eine überzeugenden Vorstellung der Gäste setzte Außenstürmer Jean-Claude Nanivie, der das Leder mit einem strammen 20-Meter-Schuss im BV-Kasten unterbrachte.

  • Halil Günes läuft in der nächsten
    Fußball : FCW-Akteur Halil Günes wechselt nach Mettmann
  • Ardian Duraku ist bekannt für seine
    Porträt Ardian Duraku : ASV-Spielmacher arbeitet in der Altenpflege
  • Ein Abstrich ist genommen.
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zwei neue Todesfälle

"Es hat sich gezeigt, dass die harte Arbeit der letzten Wochen Früchte trägt. Ich freue mich auf die Auftaktbegegnung am Sonntag gegen Aufsteiger Bayer Dormagen", sagt Thorsten Legat und zeigt sich optimistisch. Sowohl der FCW-Coach als auch Vorsitzender Michael Massenberg glauben, dass der FCW sich gut verstärkt hat und der Kader in der Breite besser aufgestellt ist als noch in der letzten Saison. In Kürze stehen auch die zuletzt verletzten Patrick Freyziel, Markus Fürguth und Samuel Heuer wieder zur Verfügung. Nach seinem dreiwöchigen Urlaub hatte zudem der wichtige "Sechser" Engin Kizilarslan seinen ersten Einsatz. "Eigentlich wollte ich noch zwei weitere spielstarke Akteure holen", verrät Legat. "Wir haben intensiv verhandelt, konnten aber keine finanzielle Einigung erzielen."

Im 20-köpfigen Kader gibt es noch eine Baustelle. "Für mich völlig überraschend und wenig nachvollziehbar hat uns Neuzugang Maximilian Schmidt wieder verlassen. Damit haben wir mit Sven Rasmus nur noch einen landesliga-tauglichen Torwart im Kader", berichtet Legat. "Wir sind auf der Suche nach einem guten Keeper. Dies ist aber nicht so einfach, da derzeit Sven Rasmus unbestritten die Nummer eins ist", ergänzt Michael Massenberg. Der Vorsitzende geht davon aus, dass sich zunächst ein Torwart aus dem Kader der zweiten Mannschaft auf die Ersatzbank der Ersten setzen muss.

(klm)