1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Für die VfB-Reserve brechen in der Fußball-Bezirksliga neue Zeiten an

Fußball : Für die VfB-Reserve brechen in der Fußball-Bezirksliga neue Zeiten an

Für die zweite Mannschaft des VfB 03 Hilden wird sich in der neuen Saison eine Menge ändern. Da ist einmal die neue sportliche Umgebung in der Bezirksliga 1. Zehn Klubs sind Neulinge in dieser Konstellation. So die Landesligaabsteiger TV Kalkum-Wittlaer und Bayer Dormagen sowie die Aufsteiger SG Benrath-Hassels, TSV Aufderhöhe, DSV 04 und FC Zons. Dazu wurde als Nachfolger des zum TuSpo Richrath gewechselten Sascha Borsic mit Peter Köppen ein neuer Trainer verpflichtet. Der 57jährige Übungsleiter (zuletzt Ratingen 04/19 II), den der ehemalige 1. Mannschaft-Spieler des VfB 03, Tim Schneider (35 - zuletzt Coach bei SW 06 Düsseldorf II)), als Co-Trainer unterstützt, bat sein Team am 4. Juli zur ersten Übungseinheit.

Inzwischen absolvierten die Hildener zwei Testspiele. Zum 3:1-Erfolg beim HSV Langenfeld steuerten nach dem 0:1-Rückstand Alen Vincazovic, Marvin Bell und Alfred "Freddi" Ziegler (33) die Treffer bei. Ziegler, der in der Vergangenheit bereits beim SV Hilden-Nord in der Niederrhein- und Landesliga auflief, brachte von seinem ehemaligen Klub, ASV Mettmann II, Sylvester Nwakuna (23) mit an die Hoffeldstraße. Ebenfalls mit 3:1 (1:0) hielt die VfB-Reserve am vergangenen Sonntag auch den Bezirksliga-Aufsteiger Union Wuppertal in Schach. Tim Tiefenthal markierte die Führung (7.), die Torhüter Michael Miler mit einem abgewehrten Handelfmeter (38.) in die Halbzeit rettete. Per Foulelfmeter glichen die Zoostädter nach der Pause aus (62.), ehe Niklas Strunz mit zwei direkt verwandelten Freistößen (71., 86.) für den Endstand sorgte.

Alfred Ziegler kehrt von Mettmann nach Hilden zurück. Foto: Archiv/dj

"Die Ergebnisse stimmten, aber es bleibt natürlich noch einiges zu tun. Wir haben wichtige Leistungsträger verloren und müssen jetzt erst einmal ausloten, wie in Zukunft alles zusammenpasst. Aber wir haben ja noch zahlreiche Trainingseinheiten und Testspiele vor uns", betont Köppen. Der personelle Aderlass gegenüber der mit dem guten fünften Platz abgeschlossenen Vorsaison ist erheblich. Timo Kunzl, Kai Stanzick und Emil Vincazovic rücken in den Oberliga-Kader auf. Cem Tutan wechselte zum Bezirksligaaufsteiger SG Benrath-Hassels und Louis Plappert nach Richrath. Die Routiniers Hendrik Bergmann (32) und Sven Röttgen (27), obwohl beide im besten Fußballer-Alter, beendeten (vorerst?) ihre Karriere. "Mit Torhüter Thomas Angenendt und Abwehrspieler Henning Scholl haben sich zwei weitere erfahrene Spieler mit unbekanntem Ziel von uns verabschiedet", sagt Köppen.

Angesichts dieser personellen Verluste steht der VfB 03 II vor einer kniffligen Saison. Die weiteren Zugänge neben Ziegler und Nwakuna rekrutieren sich aus jungen Akteuren, die ihre Bezirksligatauglichkeit erst noch unter Beweis stellen müssen. Aus den eigenen A-Junioren stehen jetzt Moritz Holz, Rafaelle Lavalle, Patrick Stotko - das Trio schnupperte bereits am Saisonende Bezirksligaluft -, Nick Hellenkamp und Paul Decker im erweiterten Aufgebot. Dazu kommen Bilal Amkhatriou vom benachbarten BKreisligisten MSV Hilden und Torhüter Louis Klein, der nach einjähriger Pause (Auslandaufenthalt) zurückgekommen ist.

Am Freitag (19.30 Uhr) setzen die Hildener ihr Testspielprogramm beim VfB Uerdingen fort. Am Sonntag (15 Uhr) geht's zum letztjährigen Ligarivalen und Landesligaaufsteiger MSV Düsseldorf.

(ER)