1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Fortuna steht nach 0:3 am Abgrund

Fußball : Fortuna steht nach 0:3 am Abgrund

2013 war die Niederlage der Düsseldorfer gegen Hannover ein Tiefpunkt.

Mit Fortunas Rückkehr in die Bundesliga zählt auch Hannover 96 zur neuen Gegnerschaft. Mit den Niedersachsen gibt es ganz besondere Verbindungen. Zum einen absolvierte Fortuna dort vor etwas mehr als fünf Jahren ihre bislang letzte Bundesliga-Partie, zum anderen wechselten eine ganze Reihe von Spielern beider Vereine in den vergangenen Jahren von den Rot-Weißen zu den Roten - oder umgekehrt. So ging in der Vor-Saison Fortuna-Eigengewächs Ihlas Bebou nach Hannover. Auch Publikums-Liebling Charlison Benschop zog die Aussicht auf Erstliga-Fußball vor drei Jahren in die niedersächsische Landeshauptstadt. Jüngster Seitenwechsel: Für die nächste Saison verpflichteten die Düsseldorfer den 96er Kenan Karaman.

26. Oktober 2016: Fortuna kommt unter die Räder. Mit 1:6 verloren die Düsseldorfer in der 2. Runde des DFB-Pokals im Niedersachsenstadion. Nach einer Viertelstunde hieß es schon 0:4. Mit Martin Harnik, dem zweifachen Torschützen, war ein früherer Fortune maßgeblich am Debakel der Rot-Weißen beteiligt. Den Ehrentreffer erzielte Kevin Akpoguma zum 1:4 (20.) nach Vorarbeit von Arianit Ferati. Ein Wiedersehen mit Harnik wird es für die Düsseldorfer in der anstehenden Saison nicht geben: Der Österreicher ist von Hannover nach Bremen zurückgekehrt. Die Hanseaten hatten den Stürmer 2009 erst an den Düsseldorfer Zweitligisten ausgeliehen und dann direkt an den VfB Stuttgart weiterverkauft. Dort schaffte der Angreifer den großen Durchbruch und wechselte vor zwei Jahren ablösefrei zu Hannover 96.

18. Mai 2013: Fortuna tritt von der großen Bundesligabühne ab. Mit einer 0:3-Niederlage verabschiedeten sich die Schützlinge von Trainer Norbert Meier aus dem Fußball-Oberhaus. Am letzten Spieltag fielen sie zum ersten Mal in der Saison auf einen direkten Abstiegsplatz zurück. Das kam völlig überraschend, denn die Düsseldorfer waren davon ausgegangen, dass sie im Falle einer Niederlage noch die Chance haben, sich über die Relegation zu retten. Daraus wurde nichts, weil Borussia Dortmund daheim gegen 1899 Hoffenheim unterlag.

Die Düsseldorfer kassierten gegen Hannover eine hochverdiente Niederlage. Für die Roten traf Didier Ya Konan zweimal. Der Ivorer ahnte da noch nicht, dass er in naher Zukunft für den Gegner die Fußballschuhe schnüren würde. Außerdem standen bei den Gastgebern mit Sérgio Pinto, André Hoffmann und Karim Haggui drei weitere Spieler auf dem Platz, die später für Fortuna auflaufen sollten.

15. Dezember 2012: Ken Ilsø ist der Mann des Tages. Fortuna feiert als Bundesliga-Neuling zum Abschluss der Hinrunde einen 2:1-Heimsieg gegen Hannover. Der Däne Ken Ilsø sorgt in der 83. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß für den Sieg. Niemand in Düsseldorf sorgt sich zu diesem Zeitpunkt um den Klassenerhalt. Die 1:0-Führung erzielte Dani Schahin (39.).

(RP)