1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Florian Grün verleiht dem Spiel der VfB 03-Reserve mehr Struktur

Fußball : Florian Grün verleiht dem Spiel der VfB 03-Reserve mehr Struktur

Die Hildener Fußballer brauchen einen Sieg, um einen Sprung in die obere Bezirksliga-Hälfte zu machen. Doch die SG-Benrath-Hassels ist eine harte Nuss.

VfB 03 Hilden II - SG Benrath-Hassels. An den letzten drei Hinrunden-Spieltagen in der Bezirksliga, Gruppe 1, wollte der VfB 03 Hilden II in der Tabelle richtig Boden gut machen. Der Papierform nach kein unmögliches Unterfangen gegen die ebenfalls im unteren Drittel des Tableaus angesiedelten Aufsteiger Zons, Benrath-Hassels und DSV 04. Teil eins des Vorhabens endete in Zons mit einem 1:1 - dank des "Last-Minute-Treffers" von Kapitän Lukas Schmetz in der Nachspielzeit.

Am Sonntag geht es dann um 13 Uhr auf dem Sportplatz Hoffeldstraße gegen Benrath-Hassels. Beide Teams sind nicht nur entfernungstechnisch gesehen Nachbarn, auch in der Tabelle trennen die VfB 03-Reserve (12.) und die Gäste (15.), die mit der Hypothek von vier Niederlagen in den letzten fünf Begegnungen anreisen, gerade einmal zwei Zähler. Die Platzherren wollen dieses Derby unbedingt für sich entscheiden, um nun endlich den Anschluss ans untere Tabellenmittelfeld zu schaffen und um dann, nach dem spielfreien Totensonntag-Wochenende, am 3. Dezember beim Schlusslicht DSV 04 nachzulegen.

"Es ist zwar noch früh in der Saison. Aber die Partie am Sonntag ist für uns schon ein Sechs-Punkte-Spiel. Ich bin überrascht, dass die Benrather in der Tabelle so weit unten stehen. Die haben gute Individualisten in ihren Reihen, wie Niklas Leven, Necati Ergül, Sascha Hofrath oder Pasquale Rizzelli, die alle schon höherklassig gespielt haben", sagt Dennis Lichtenwimmer. Und der oberligaerfahrene 27-jährige Angreifer (drei Tore) ergänzt: "Aber wir werden uns nicht so sehr über den Gegner Gedanken machen, müssen selbst unser Spiel durchziehen. Wenn wir die gleiche Moral wie in Zons zeigen, dazu noch unsere Chancen konsequent nutzen, sollten wir endlich wieder drei Punkte einfahren."

Moral und Einsatzbereitschaft haben gestimmt bei den Hildenern am vergangenen Spieltag. Jetzt gilt es noch, persönliche und kollektive Fehler zu reduzieren. Beispielsweise wie vor dem 0:1, als Moritz Holz einen Freistoß in die gegnerische Mauer schoss und Zons wesentlich konsequenter und handlungsschneller auf Angriff umschaltete. Die Hildener liefen da nur hinterher, weil im Mittelfeld die Absicherung fehlte. "Ich habe in dieser Woche noch einmal deutlich gemacht, dass wir solche schnellen Gegenstöße konsequenter unterbinden müssen. Auch müssen wir für mehr Ballkontrolle sorgen, offensiv wieder effizienter werden und die finalen Pässe in den gegnerischen Strafraum präziser spielen. Unsere Mannschaft kann das besser und will das am Sonntag auch zeigen. Das wird wieder ein neuer Anlauf", betont Peter Köppen.

Der Trainer plant erneut mit Florian Grün aus dem Oberligakader. Der 27-Jährige, der in Zons sein Saisondebüt feierte und den Aktionen der Hildener mit seiner Übersicht und spielerischen Qualität gleich Struktur verlieh, benötigt nach einer langwierigen Sprunggelenkverletzung weiterhin Spielpraxis. Und die bekommt der Sechser aktuell am besten im Bezirksligateam.

(ER)