1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

FC Mettmann trifft in der Nachspielzeit zum 3:2-Erfolg

Fußball : FC Mettmann trifft in der Nachspielzeit zum 3:2-Erfolg

Erst nach hartem Kampf fahren die Fußballer des FC Mettmann 08 den wichtigen Sieg in Langenberg ein. Trainer Maik Franke wechselt den Erfolg ein.

FC Langenberg – FC Mettmann 08 2:3 (1:0). Es lief bereits die sechste Minute der Nachspielzeit. Die Zuschauer hatten sich schon mit einem Remis in der Partie der Fußball-Kreisliga A abgefunden, da fiel das erlösende Siegtor für die Mettmanner. Marvin Schwabe legte bei einem Gewühl im Strafraum seine ganzen kämpferischen Qualitäten in die Waagschale und bugsierte das Spielgerät zum 3:2 über die Torlinie. „Das war ein unbeschreiblicher Jubel im FCM-Lager, denn dieser Auswärtssieg war Gold wert“, beschrieb Markus Rössing die Stimmungslage und fügte hinzu. „Aufgrund der vielen Chancen hätten wir viel mehr Treffer erzielen müssen. Egal – Hauptsache drei Punkte. Bei der geringen Anzahl von Mannschaften in der Kreisliga-Gruppe können diese Zähler mal ganz wichtig werden“, lautete das Fazit des Vorstandsmitgliedes.

Von Beginn nahmen die FCM-Fußballer das Heft in die Hand, erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Die Langenberger setzten auf Konter und kamen überraschend zur 1:0-Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Kreisstädter weiterhin das Geschehen, mussten aber das 0:2 (60.) hinnehmen. Dann bewies FCM-Coach Maik Franke sein gutes Händchen und wechselte Julian Battenstein ein, der Bewegung in die Offensive brachte. Innerhalb weniger Minuten glich er mit einem Doppelpack zum 2:2 aus. In der spannenden Nachspielzeit folgte der gelungene Auftritt von Marvin Schwabe.

FC Mettmann 08: Rommerskirchen – Jondral, Mellinghaus, Schreier, Wilmes, Bennemann, Omeragic (86. Lehanja), Pitang, Schwabe, Sutter (73. Aranda), Leuchten (61. Battenstein).

(K.M.)