FC Mettmann 08 braucht elf Jahre für den Aufstieg in die Kreisliga A

Fußball : FC Mettmann 08 braucht elf Jahre für den Aufstieg in die Kreisliga A

Der 2008 gegründete Fußball-Klub hat sein Ziel im Aufstiegs-Relegationsspiel endlich erreicht. Im Elfmeterschießen trumpft Torhüter Jonas Janssen auf.

Fast auf den Tag genau elf Jahre nach seiner Vereinsgründung hat der FC Mettmann 08 sein erstes großes Ziel erreicht. Seit Jahren hat der rührige Vorstand des Vereins, der ganz bewusst nur auf die Sparte Fußball setzt und auf eine glänzende Jugendarbeit blicken kann, den Aufstieg in die Kreisliga A im Visier. Vor zwei Jahren war es fast soweit, doch im Relegationsspiel gegen Viktoria Rott gab es eine 0:1-Niederlage. Ein Jahr später sprang nur der dritte Platz in der Kreisliga B heraus. In dieser Saison belegten die Mettmanner Rang zwei hinter Meister TVD Velbert II und qualifizierten sich für das Aufstiegs-Relegationsspiel gegen den SV Union Velbert II. Mit einem 6:5-Erfolg nach Verlängerung und Elfmeterschießen verwirklichten sie nun den Traum vom Aufstieg in die Kreisliga A.

Die Partie ging vor großer Zuschauerkulisse auf dem neutralen Sportplatz in Wuppertal-Sonnborn über die Bühne und war auf beiden Seiten von großer Nervosität geprägt. Es war den Kontrahenten anzumerken, dass sie einen Gegentreffer tunlichst vermeiden wollten. Gelegentlich gelang es den mit großen Eifer ans Werk gehenden Teams aber doch, sich Chancen zu erarbeiten. Die Mettmanner hatten im ersten Durchgang durch Andre Bauer und Boris Weber die klarsten Möglichkeiten. Bei zwei guten Chancen der Velberter war der an diesem Tag überragende FCM-Keeper Jonas Janssen auf dem Posten.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie lebhafter und die Torhüter mussten bei einigen guten Angriffsaktionen ihr Können beweisen. Richtig spannend wurde es in der Verlängerung, als sowohl der FCM als auch die Union auf einen Treffer drängten. Jonas Janssen verhinderte zweimal ein Gegentor. Auch die Mettmanner hatten zweimal den Siegtreffer auf dem Fuß.

Das fällige Elfmeterschießen eröffnete FCM-Keeper Janssen, der ganz cool verwandelte. Auch die nächsten Schützen auf beiden Seiten trafen bis zum 5:5 sicher. Dann trat Andre Bauer an und markierte souverän die 6:5-Führung. Und anschließend parierte Janssen den nächsten Velberter Elfmeter – die Entscheidung. Der Jubel auf Mettmaner Seite kannte keine Grenzen. Matchwinner Janssen wurde von einer Traube seiner Mitspieler zugedeckt. Trainer Steffen Rück klatschte und herzte jeden Spieler seines Aufgebots. Vorstandsmitglied und Sponsor Michael Buhk war anzusehen, dass ihm ein Riesenstein vom Herzen fiel.

Andre Bauer, der zum 6:5 traf, war rundum zufrieden. „Dieser verwandelte Elfmeter war für mich enorm wichtig, denn beim letzten Relegationsspiel vor zwei Jahren konnte ich der Mannschaft nicht helfen, da ich gesperrt war“, betont er. Ralf Becker strahlte und war mächtig stolz. „Was unsere Jungs heute geleistet haben, war einfach klasse. Die Mannschaft hat den Aufstieg verdient, vor allem wenn man die gesamte Saison Revue passieren lässt“, stellte der FCM-Vorsitzende fest. „Der FC Mettmann 08 erstmals in der Kreisliga A – das ist doch etwas ganz Besonderes und bestätigt die seriöse Arbeit im Verein in den letzten Jahren“, sprudelte es aus Becker heraus.

Der Kader: Jörg Janssen, Ramon Weidemann – Fabian Filla, Ebrahim Omayrat, Lucas Wilmes, Jerimias Nieder, Thorben Kaiser, Lucas Walk, Kapitän Marvin Schwabe, Jan-Paul Becker, Boris Weber, Andre Bauer, Curtis Coenen, Tim Milinski, Elliot Wild, Je Nam Ryu. Kevin Stiefel, Marco Beuker.

Mehr von RP ONLINE