1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Reitsport: Ein Turnier mit vielen Facetten

Reitsport : Ein Turnier mit vielen Facetten

Am Samstag um 10 Uhr gibt Karin Hanten auf der Anlage in Erkrath den Startschuss. Drei Tage lang bietet die Chef-Organisatorin mit ihrem Team ein buntes Programm, das nicht nur für Ross und Reiter, sondern auch für die Zuschauer interessant ist.

Ein Turnier für Amateure und ambitionierte Nachwuchsreiter zu organisieren, hat sich Karin Hanten vorgenommen. Vor drei Jahren starteten auf der Anlage an der Heide 1 in Erkrath erstmals nach einer längeren Pause wieder Ross und Reiter in Dressur- und Springprüfungen. In diesem Jahr gingen 800 Nennungen ein, und wenn heute um 10 Uhr die erste Startglocke läutet, ist Hanten als Turnierleiterin gefordert, die Zügel fest in der Hand zu halten. RP-Mitarbeiterin Dominique Schroller sprach mit der Reit-Expertin.

Worauf haben Sie bei den Vorbereitungen besonders großen Wert gelegt?

Hanten Wir wollen Teilnehmern und Zuschauern möglichst optimale Bedingungen bieten. Dazu gehört nicht nur, die Böden der Außenanlage intensiv zu pflegen, um die Basis für gute Leistungen zu schaffen. Gleichzeitig haben wir die Abläufe der verschiedenen Prüfungen so organisiert, dass die Starter wenig Wartezeiten haben, ihre Aufgabe im Parcours und im Viereck aber auch stressfrei absolvieren können. Für die Zuschauer haben wir ein Rahmenprogramm organisiert, das nicht nur für ein pferdebegeistertes Publikum interessant ist.

  • Der verletzte Sven Gehrmann (l.) kann
    Fußball : SC Unterbach tritt selbstbewusst in Benrath an
  • Goran Tomic hat mit seiner Elf
    Fußball : 1. FC Wülfrath will den fünften Sieg landen
  • Ardian Duraku (Mitte) sah die rote
    Fußball : ASV Mettmann holt in Unterzahl einen Punkt in Velbert

Was erwartet die Zuschauer rund um die Reitplätze?

Hanten Wir haben verschiedene Stände mit unterschiedlichen Angeboten und bieten erstmals auch Spiele wie Hufeisenwerfen, Kuhwettmelken und ein Pferderennen mit ferngesteuerten Tieren an. Der Erlös aus dem Startgeld fließt an das Kinderhospiz Regenbogen in Gerresheim. Dessen Arbeit ist für die betroffenen Kinder und ihre Familien sehr wichtig und verdient Unterstützung. Die Einnahmen aus einer Crêpe-Verlosung und dem Verkauf von modischen Ketten soll ihm daher ebenfalls zugutekommen.

Welche sportlichen Höhepunkte erwarten Reiter und Publikum?

Hanten Dazu gehört sicher das M*Springen mit Stechen, in dem die Paare rasante Runden im Parcours drehen. Auf dem Viereck bietet die M*-Dressur am Samstagmorgen Sport auf hohem Niveau. Für die Zuschauer ist jedoch die LDressur Kür am Abend besonders sehenswert. Dort zeigen die 15 besten Reiter der L-Dressur am Freitag eine eigene Choreographie zur Musik. Die Prüfung war bereits im vergangenen Jahr sehr gut besucht. Für Kenner, die sich für den Nachwuchs unter dem Sattel interessieren, bietet die Eignungsprüfung für Reitpferde die seltene Kombination aus Dressuraufgabe und Springparcours. Um Teamgeist geht es beim Stafettenspring-Wettbewerb. Dabei überwinden zwei Reiter nacheinander auf demselben Pferd den Parcours und müssen zusammen möglichst fehlerfrei bleiben und eine schnelle Zeit abliefern.

Bei welchen Prüfungen schauen Sie selbst besonders gerne zu?

Hanten Da ich selbst Dressur reite, sehe ich mir gerne die Kür an. Doch die Kleinen in der Führzügelklasse zu beobachten, macht mir ebenfalls viel Spaß. Das M*-Springen ist für mich spannend, weil viele Reiter aus der Region dabei sind, wie Dirk Jerke, Thomas Kögler, Bernd Wichert und Kathrin Halt auf der Heide, die ich natürlich alle kenne.

Wo sind Sie während des Turniers gefordert?

Hanten Wir haben ein tolles Helferteam im Hintergrund, so dass ich einiges abgeben kann. Doch ich bin für alles verantwortlich, wenn es irgendwo ein Problem gibt. Die Sponsoren betreuen, Ehrenpreise zu übergeben und Ansprechpartner zu sein, gehört einfach dazu.

Erstmals gehört auch eine Polo-Show zum Programm. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

Hanten Auf einem Vergleichswettkampf in Kaiserswerth habe ich das gesehen und die Vorstellung hat mich sehr beeindruckt. Besonders begeistert hat mich, wie anders diese Pferde geritten sind und trainiert werden. Und ich dachte, das ist für das Publikum eine schöne Einlage.

Was wünschen Sie sich für die drei Turniertage?

Hanten Gutes Wetter, glückliche Reiter und viele fröhliche Zuschauer.

(domi)