1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Dritte Liga: TB Wülfrath will mit Gedern den Tabellenplatz tauschen

Handball : TB Wülfrath will mit Gedern den Tabellenplatz tauschen

Auswärts stimmt bislang die Ausbeute des Handball-Drittligisten. Daher will das Cisik-Team auch das Rückspiel gegen den Tabellennachbarn gewinnen.

HSG Gedern-Nidda – TB Wülfrath (Frauen) Vor einer Woche mussten die HSG-Handballerinnen ihr Heimspiel gegen TSV Bayer Leverkusen absagen. Grund waren mehrere positive Corona-Schnelltests, die nicht rechtzeitig mittels eines PCR-Testes überprüft werden konnten. An diesem Samstag (18 Uhr) kehrt die Mannschaft von Christian Breiler, die in der Staffel D der Dritten Liga aktuell Rang sechs einnimmt, auf das Parkett zurück. Zu Gast ist der einen Platz schlechter stehende TB Wülfrath, der mit einem Sieg die Gastgeberinnen in der Tabelle überholt und dann wieder in der sicheren Region steht.

Im Hinspiel gelang der Mannschaft von Michael Cisik ein 26:21-Heimerfolg über Gedern, in fremder Halle hängen die Trauben aber höher. Zumal die HSG vor ihrer Corona-Pause mit einem 28:23-Erfolg über den Dritten Fortuna Düsseldorf aufhorchen ließ. Die TBW-Handballerinnen müssen also eine Top-Leistung abliefern, um auch diesmal beide Punkte zu behalten. Allerdings fehlen mit Jule Kürten (Knie) und Simone Fränken (Schulter) gleich zwei durchsetzungsfähige Spielerinnen.

  • Vor dem 12. Februar gibt es
    Handball : Corona: Heimspiel des TVK am Samstag fällt aus
  • Johannes Bitter.
    Nach Handball-EM : Torwart Bitter schließt erneute Rückkehr ins DHB-Team aus
  • Der TV Issum – hier Johannes
    Handball-Landesliga : Der TV Issum möchte sich nicht aus dem Titelrennen verabschieden

Das HSG-Team überzeugt vor allem mit einer kompakten und schnellen 6:0-Abwehr, die ihren Rückhalt in starken Torhüterinnen findet. Eine besondere Herausforderung für die Wülfratherinnen, die jedoch im Angriff eine etwas bessere Ausbeute als die Gastgeberinnen ausweisen. Die haben aber mit Kirsten Schindler die zweitbeste Werferin der Liga in ihren Reihen. 53 ihrer 83 Treffer erzielte sie per Siebenmeter. Im TBW-Team verteilen sich dagegen die Tore auf viele Schultern – das ist durchaus ein Pluspunkt.

In bewährter Weise wollen die Gäste das Tempo hochhalten und durch schnelles Spiel nach vorne zu einfachen Toren kommen. Zugleich soll die Auswärtsserie halten: Bislang ist das Cisik-Team in der Ferne noch ungeschlagen.