1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Dritte Liga: TB Wülfrath will bei Fortuna Düsseldorf überzeugen

Handball : TB Wülfrath will bei Fortuna Düsseldorf überzeugen

Nach der Lehrstunde durch den Spitzenreiter SG Mainz-Bretzenheim folgt für die TBW-Handballerinnen nun das Duell beim Dritten der 3. Liga.

Fortuna Düsseldorf – TB Wülfrath (Frauen). Für die TBW-Handballerinnen steht am Sonntag (14 Uhr, Gesamtschule Graf-Recke-Straße) eine ebenso reizvolle wie große Herausforderung auf dem Spielplan, denn inzwischen hat sich die Fortuna in der Staffel D der Dritten Liga auf Rang drei vorgeschoen. Zuletzt feierten die Düsseldorferinnen einen 29:22-Erfolg in Rodgau, während Wülfrath vom Spitzenreiter SG Mainz-Bretzenheim eine Lehrstunde erteilt bekam. Eine Partie, die den TBW-Verantwortlichen die Defizite ihres Teams deutlich aufzeigte.

„Meine Mannschaft lässt sich nicht hängen – wir werden in dieser Woche ein paar Dinge aufarbeiten“, kündigte Michael Cisik am vergangenen Wochenende an. Der Trainer ist zuversichtlich, dass die Wülfratherinnen der Fortuna ein enges Duell liefern. „Wir spielen das, was wir können, und dann schauen wir mal, was dabei herauskommt“, sagt er. Bei diesem Unterfangen kann Cisik wieder auf Jule Kürten bauen, da der TV Beyeröhde, für den sie ein Zweitspielrecht besitzt, spielfrei hat. Zudem stieg Katharina Karbowski nach ihrer Sprunggelenkverletzung wieder ins Training ein.

  • Engagiert an der Seitenlinie – so
    Handball : TBW-Coach Michael Cisik hört am Saisonende auf
  • Mächtiger Spielerberater Mino Raiola : „Dann sprechen wir bei allem Respekt nicht von Fortuna Düsseldorf“
  • Fortunas Trainer Daniel Thioune.
    Liveticker zum Nachlesen : Fortuna kassiert Pleite zum Abschluss – 0:2 beim FC St. Pauli

Jörg Büngeler verweist derweil noch einmal auf die Qualitäten der Gastgeberinnen. „Fortuna Düsseldorf verfügt über eine körperlich sehr präsente Mannschaft, die es jedem Gegner in der 6:0-Deckungsformation schwer macht, zum Torabschluss zu kommen. Der Angriff ist auch gut aufgestellt mit kreativen Spielerinnen im Rückraum“, erläutert der Co-Trainer des TBW.