DJK Unitas Haan absolviert ihr Heimspiel in Aufderhöhe

Handball : Unitas absolviert ihr Heimspiel in Aufderhöhe

DJK Unitas Haan – TSV Aufderhöhe. (bs) Für die Unitas-Handballer gibt es die Bescherung schon einen Monat vor Weihnachten. Grund ist die überraschende Sperrung der Halle an der Adlerstraße.

Seit Mitte der Woche steht fest, dass der Oberligist seine Partie gegen den TSV Aufderhöhe nicht verlegen kann. Statt dessen steigt sie nun am Samstag (19 Uhr) in Solingen in der Halle Börkhaus-Siebels. Damit kann die Begegnung zwar über die Bühne gehen, doch es bleibt ein fader Beigeschmack: Weil der TSV Aufderhöhe das Heimrecht nicht tauschen wollte, genießt der Klub nun gleich zweimal den Heimvorteil in dieser Saison.

Der Stimmung der Unitas-Handballer tut die gesamte (undurchsichtige) Lage nicht gut. „Mit Spaß hat das nichts mehr zu tun“, sagt Trainer Kai Müller. Zugleich hebt er das Positive hervor: „Auswärts haben wir zuletzt ja immer ganz gut ausgesehen.“ Ein Motivationsproblem hat sein Team daher nicht. Ob das Ganze Werbung für die Stadt Haan ist, steht auf einem anderen Blatt.