Lokalsport: Der März hat es in sich für den VfB 03

Lokalsport: Der März hat es in sich für den VfB 03

Der Fußball-Oberligist erwartet am Sonntag den 1. FC Bocholt. Das Spiel ist richtungsweisend im Abstiegskampf.

Nach dem wichtigen 4:2-Sieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten DSC 99 Düsseldorf vor zwei Wochen wollten die Oberliga-Fußballer des VfB 03 Hilden am vergangenen Wochenende nachlegen. Das Spiel beim FC Monheim wurde dann aber aufgrund des erneuten Schneefalls abgesetzt - und inzwischen für den Ostermontag neu angesetzt. VfB-Trainer Marcel Bastians ist eher mäßig begeistert. "Das war super ärgerlich", sagt Bastians. Das Spiel wurde schon am Samstagmorgen abgesagt, Sonntag hätte man sicher spielen können. Es hatte einen komischen Beigeschmack, auch weil wohl einige Monheimer Spieler angeschlagen waren."

Am Sonntag (15 Uhr, Hoffeldstraße) empfängt der VfB, der mit 21 Zählern auf Rang 14 steht und damit nur eine Position vor dem FSV Vohwinkel (18) auf dem ersten Abstiegsplatz, den Zwölften 1. FC Bocholt (30). "Wir wollen drei Punkte holen. Nach dem Sieg gegen den DSC hat sich die Situation für uns etwas verbessert. Zudem hat Vohwinkel unter der Woche 3:4 gegen Hiesfeld verloren. Für uns ist das eine Riesenchance am Sonntag", betont Bastians. Durch einen Dreier könnte Hilden den Abstand nach unten auf sechs Punkte ausbauen. Vohwinkel hat parallel dazu mit der Aufgabe beim Fünften FC Monheim eine schwierige Aufgabe zu bewältigen.

Die Form des VfB-Kontrahenten Bocholt kann sich sehen lassen. Aus den vergangenen drei Partien nahm der 1. FC immerhin sieben von neun Punkten mit. Neben einem 3:1 beim DSC 99 und einem 1:1 bei TuRU Düsseldorf gab es ein 4:2 über Monheim. "Bocholt ist sehr gut in die Rückrunde gestartet. Sie haben die Qualität und werden weiter marschieren. Der Hinrundenverlauf war sehr überraschend, da sie eigentlich um den Aufstieg mitspielen wollten. Mit dem Abstieg werden die Bocholter aber sicher nichts zu tun haben", schätzt Bastians.

  • Fußball : VfB 03 Hilden steckt mittendrin im Abstiegskampf

Bei der immens wichtigen Begegnung am Sonntag kann Bastians personell fast komplett aus dem Vollen schöpfen. In Stürmer Zissis Alexandris und Mittelfeldakteur Timo Kunzl hat der VfB-Trainer trotzdem zwei Ausfälle zu beklagen. "Timo hat schon längere Zeit unter Schmerzen gespielt. Am Montag wurde ein Knorpelschaden im Zeh diagnostiziert. Er muss nächste Woche operiert werden und fällt wohl längerfristig aus. Zissis hatte fast zwei Wochen mit einer schweren Grippe zu kämpfen. Da er erst am Donnerstag wieder ins Training einsteigt, steht hinter seinem Einsatz noch ein großes Fragezeichen", erklärt der Hildener Coach.

Die Aufgabe Bocholt ist der Aufgalopp zu einem für den VfB richtungsweisenden Monat. Mit dem Auswärtsspiel beim Cronenberger SC (16.) sowie den beiden folgenden Heimspielen gegen TuRU Düsseldorf (13.) und den FSV Vohwinkel (15.) stehen drei direkte Duelle im Kampf gegen den Abstieg auf dem Programm. Das weiß natürlich auch Trainer Bastians. "Der März ist ganz wichtig für uns. Wir spielen nur gegen direkte Konkurrenten. Es wird ein ganzer Monat auf Augenhöhe." Den ersten Schritt muss die Mannschaft jetzt gegen Bocholt machen, damit es ein wenig Luft im heißen Oberliga-Abstiegskampf gibt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE