1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Lokalsport: Der Ausfall von Spielertrainer Djukic wiegt schwer

Lokalsport : Der Ausfall von Spielertrainer Djukic wiegt schwer

Das Derby zwischen dem SV Alte Freunde und Dynamic Squad steht im Blickpunkt der Basketball-Oberliga.

Die Sorgenfalten auf der Stirn von Branko Cavic werden immer größer. "Ich mache mir schon Sorgen um unsere Mannschaft", verrät der Co-Trainer des Basketball-Oberligisten SV Alte Freunde. Mit nur einem Sieg aus fünf Spielen liegt sein Team auf dem letzten Platz. Angesichts der zuletzt gezeigten Leistungen kann er nicht unbedingt auf Besserung hoffen.

Die Gründe für den Absturz liegen auf der Hand. "Wir haben vier Langzeitverletzte. Es ist möglich, dass sie vor der Winterpause gar nicht mehr zum Einsatz kommen", befürchtet Cavic. "Sehr schwer wiegt auch der Ausfall unseres Spielertrainers Dusan Djukic. Aus beruflichen Gründen konnte er an vier von fünf Partien nicht teilnehmen. Welche Mannschaft kann ein Fehlen ihres Topscorers und Häuptlings schon verkraften?" Die Hoffnung stirbt aber zuletzt, und daher hofft Cavic im heutigen Heimspiel (19.30 Uhr) gegen Dynamic Squad auf einen Befreiungsschlag.

Doch Vorsicht: Nach dem Heimerfolg über Kult-Sport Wuppertal befindet sich die Squad-Mannschaft im Aufwind. "Wir sind froh, dass wir endlich wieder als Team funktionieren und hoffen, dass es nach den Schwierigkeiten zum Saisonstart jetzt besser läuft", betont Spielertrainer Rachid El Mahi. Fraglich ist noch der Einsatz von Marco Biergen und Nour-Eddine El Fahmi (beide verletzt).

Die Basketballer des TuS Maccabi konnten zuletzt mit einem Kantersieg in Osterath einiges für ihr Selbstbewusstsein tun. Ihre gute Form haben sie einem intensiven Trainingslager und dem Testspiel gegen den FC Schalke 04 (1. Regionalliga) zu verdanken. Jetzt ist das Team von Mathias Gierth hungrig auf weitere Erfolge in dieser noch jungen Saison. Heute (20 Uhr) wollen sie in eigener Halle den Tabellenzweiten Duisburg West bezwingen.

Die Herren der TG 81 gastieren nach ihrer Niederlage im Topspiel gegen Kamp-Lintfort beim überraschend starken Aufsteiger Viktoria Mülheim (heute, 16 Uhr). "Ein Sieg ist Pflicht, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu behalten", fordert Spielertrainer Tim Brückmann.

Ganz oben stehen bereits die Oberliga-Basketballerinnen des TV Grafenberg. Um dort zu bleiben, benötigen sie einen Heimsieg gegen den Deutzer TV (heute, 16 Uhr). Mit im Schnitt nur 34 Punkten pro Partie stellen die Kölnerinnen den harmlosesten Angriff der Liga. Mit einer guten Verteidigung und einer soliden Angriffsleistung sollten die Düsseldorferinnen ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

(RP)