1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Lokalsport: DEG feiert glanzvollen 5:1-Sieg gegen Augsburger Panther

Lokalsport : DEG feiert glanzvollen 5:1-Sieg gegen Augsburger Panther

Die Düsseldorfer EG hat innerhalb von 48 Stunden den zweiten Sieg inFolge gefeiert. Dem 3:1 gegen Straubing folgte gestern Abend ein 5:1 (1:0, 3:0, 1:1)-Erfolg gegen die Augsburger Panther. Es war der höchste Saisonsieg. Überragender Akteur neben dem starken Torhüter Bobby Goepfert war Justin Bostrom, der an den ersten drei Toren beteiligt war.

Mit dem glanzvollen Sieg, der die Fans schier von den Sitzen riss, schlugen die Spieler zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen erfüllten sie Manager Walter Köberle den Herzenswunsch, der sich zwei Heimsiege zu seinem Geburtstag gewünscht hatte, zum anderen verwiesen sie die lancierten Gerüchte, dass es zwischen der Mannschaft und Trainer Christian Brittig nicht stimme, ins Reich der Fabel.

Noch eine Viertelstunde vor dem ersten Bully herrschte im ISS-Dome eine geradezu gespenstische Atmosphäre. Wenige hundert Fans verloren sich in der Arena und alles deutete auf einen Zuschauer-Minusrekord — am 27. Oktober waren 3423 gegen Wolfsburg gekommen — in dieser Saison hin. Am Ende wurden es wenigstens noch 3420 Besucher.

Und die sorgten von Beginn an für prächtige Stimmung, was natürlich auch daran lag, dass die Rot-Gelben unbeeindruckt von sämtlichen Querelen im Umfeld früh in Führung gingen. Der 23 Jahre alte Norweger Andreas Martinsen schlenzte die Scheibe nach einer schönen Einzelaktion ins Netz. Minutenlang wurde auf den Rängen gesungen, denn die Stimmung blieb ungetrübt, weil Torhüter Goepfert seinen Kasten sauber hielt.

  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 6.913 Neuinfektionen und 19 neue Todesfälle in NRW binnen 24 Stunden
  • Ein Ball mit einer Maske (Symbolbild).
    Corona-Pandemie : 3. Liga zu 96 Prozent geimpft oder genesen
  • Frank Williams.
    Frank Williams gestorben : Ein Lebenswerk für die Formel 1

Bei der ersten Unterbrechung wurde Walter Köberle anlässlich seines 65. Geburtstages eine Herrentorte überreicht. Natürlich stimmten die Zuschauer ein "Happy birthday" an, und der Manager bedankte sich für die treue Unterstützung der Fans, verbunden mit dem Wunsch, dass es auch in Zukunft so bleiben möge. Zumindest gestern Abend blieb die Stimmung absolut top. Nach der Führung ging das taktische Konzept von Trainer Brittig erneut auf, der das Team diszipliniert aus der Defensive agieren ließ.

Im Mittelabschnitt bewies die DEG dann auch die in den vergangenen Wochen oftmals vermisste Durchschlagskraft in der Offensive. Bernhard Ebner erzielte mit gutem Auge das 2:0, indem er die Scheibe gegen den Schlittschuh eines Verteidigers schob, von wo aus sie ins Netz ging. Als Justin Bostrom in Unterzahl auf 3:0 erhöhte, war klar, dass dies der Abend der Rot-Gelben ist. Standing ovations von den Fans bereits am Ende des zweiten Drittels, die dann auch noch Lieder aus früheren, glorreichen Zeiten anstimmten, die im Dome bislang äußerst selten zu hören waren. So war es ein gelungener Abend, an dem eigentlich nur das Augsburger Ehrentor etwas störte — sowie natürlich die an der Brehmstraße hausgemachten Querelen.

(RP)