1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Das Schneider-Team kompensiert wichtige Ausfälle

Fußball : Hildener Zweite liefert einen engagierten Auftritt

Im Testspiel erkämpft sich das Bezirksliga-Team des VfB 03 ein Unentschieden gegen den Landesligisten MSV Duisburg.

In personeller Hinsicht musste das Trainerduo des VfB 03 Hilden II, Tim Schneider und Henry Schmidt, im Testspiel gegen den Landesligisten MSV Düsseldorf improvisieren. Einige Stammkräfte fehlten, dafür standen der eine überzeugende Leistung abliefernde Abwehrspieler Emil Vincazovic sowie Tim Tiefenthal und Timo Kunzl aus dem Oberligakader in der Startelf. Nach einer weitgehend ausgeglichenen Partie hieß es 1:1 (0:0).

„Unsere neuen, dazu noch relativ unerfahrenen Spieler hatten, trotz zwei, drei klarer Torchancen, in der ersten Halbzeit einige Probleme. Erst durch die Einwechselungen in den letzten 20 Minuten bekamen wir mehr Struktur in unsere Offensivaktionen“, bilanzierte MSV-Trainer Mohamed Elmimouni. Hildens Coach Tim Schneider urteilte: „Auch wenn uns zahlreiche Stammkräfte fehlten, war das ein guter, engagierter Auftritt unserer heute im Schnitt sehr jungen Mannschaft gegen einen klassenhöheren Gegner. Selbst als der MSV Mitte der zweiten Halbzeit stärker wurde, haben wir mit Lauf- und Kampfbereitschaft und einer guten taktischen Ordnung prima gegengehalten.“

VfB-Keeper Michael Miler parierte glänzend die erste klare Gäste-Chance (24.) durch Michael Kijach. Direkt nach einer Trinkpause (29.) scheiterte Tim Tiefenthal am Düsseldorfer Schlussmann. Der vom SC Rhenania Hochdahl zum MSV gewechselte Kijach wurde kurz darauf (36.) von Robin Weyrather gerade noch am Torschuss gehindert. Gleich nach Wiederbeginn (47.) erzielte der von Nick Hellenkamp klasse angespielte Tiefenthal die Führung der Gastgeber, die nun vorübergehend der Partie ihren Stempel aufdrückten. Auch, weil Timo Kunzl nun wesentlich aktiver war und Niklas Strunz mehr Akzente im Mittelfeld setzte. Erst in den letzten 20 Minuten bekamen die Gäste, angetrieben von den erfahrenen Samir Saysay, Tayfun Uzunlar und dem eingewechselten Mohamed Bahuch wieder Oberwasser. Leistungsrecht schließlich der Ausgleich (im Nachschuss) vier Minuten vor dem Abpfiff, nachdem Miler in der Szene davor einen Kopfball pariert hatte.

Drei Tage zuvor unterlag die VfB 03-Reserve beim Bezirksligaaufsteiger SC Sonnborn mit 3:4. Robin Weyrather schnürte einen Doppelpack (35., 51.) zur 2:0-Führung. Dann erzielten die Wuppertaler in der über dreimal 30 Minuten ausgetragenen Begegnung vier Tore in Serie (60., 80., 82., 84.), bevor Dominik Donath (84.) für Ergebniskosmetik sorgte.

Am Donnerstag erwarten die Hildener auf dem Sportplatz Hoffeldstraße um 19.30 Uhr zum nächsten Test den Düsseldorfer A-Kreisligisten PSV Borussia 02.