Fußball: "Das Niveau in den unteren Ligen ist spürbar gestiegen"

Fußball : "Das Niveau in den unteren Ligen ist spürbar gestiegen"

Kreis Mettmann In der Spielzeit 2015/16 spielten die Fußballer in der Düsseldorfer Kreisliga A noch in zwei Gruppen. Es war das letzte Mal vor der Einführung der eingleisigen Kreisliga A - entsprechend groß war die Anzahl der Absteiger. Jetzt zieht Bernd Biermann, Vorsitzender des Fußballkreises Düsseldorf, nach dem ersten Jahr Bilanz.

Kreis Mettmann In der Spielzeit 2015/16 spielten die Fußballer in der Düsseldorfer Kreisliga A noch in zwei Gruppen. Es war das letzte Mal vor der Einführung der eingleisigen Kreisliga A - entsprechend groß war die Anzahl der Absteiger. Jetzt zieht Bernd Biermann, Vorsitzender des Fußballkreises Düsseldorf, nach dem ersten Jahr Bilanz.

Wie zufrieden sind Sie als Vorsitzender des Kreises Düsseldorf mit der Einführung der eingleisigen Kreisliga A?

Bernd Biermann Wir haben genau den richtigen Weg eingeschlagen, um den Amateurfußball im Kreis Düsseldorf wieder attraktiver zu machen. Die Qualitätsdichte der Mannschaften ist deutlich intensiver, weswegen die Spiele einfach besser sind. Das sorgt natürlich auch wieder für viel Zuschauerzuspruch. Außerdem habe ich festgestellt, dass die Spiele aufgrund des Könnens der Mannschaften weitaus fairer sind. Und so ist analog auch in der Kreisliga B das Niveau spürbar gestiegen.

Wie haben denn die Vereine die Umstellung aufgenommen?

Biermann Die eingleisige Kreisliga ist aus einer Arbeitsgruppe des Kreisvorstandes, des Kreisfussballausschusses und von Vereinsvertretern entwickelt worden. Das Konzept hat beim großen Teil der Vereine Zustimmung gefunden, und die wenigen Skeptiker konnten auch noch überzeugt werden, da wir die Umstellung letztlich über drei Jahre in einer "weichen" Umstellung durchgeführt haben. Natürlich war das erst einmal eine zeitliche Belastung für die Vereine durch die 20erGruppe im vergangenen Jahr. Das war aber letztlich die bessere Alternative. Hätten wir das nicht so gemacht, hätte es im Jahr davor eine große Zahl Absteiger geben müssen, um letztlich auf die 18 Mannschaften zu kommen. Das hätte viele Härtefälle gegeben.

Was erwarten Sie von der neuen Saison?

Biermann Ich bin mir sicher, dass das eine sehr starke Kreisliga A werden wird, bei der es auch viele interessante Lokalderbys gibt. Das macht das Ganze natürlich noch reizvoller. Die spielerische Qualität dürfte noch einmal eine Spur besser werden. Wenn ich sehe, wie manche Vereine aufgerüstet haben, lässt mich das sehr gespannt auf diese Saison blicken. Ich glaube, dass wir schon nach den ersten Spieltagen sehen werden, wer sich oben etablieren kann. Gleich unsere Saisoneröffnung am 19. August, bei der es unter dem Motto "Hier ist unser Fußball zu Hause" dank des Veranstalters Hilden 05/06 einen tollen Fußballtag geben wird, bietet mit dem Spiel der Hildener gegen den SC Unterbach ein tolles Derby.

WOLFGANG SCHNEIDER FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

(RP)