1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Cheerleader des Haaner TV gewinnen bei Deutschen Meisterschaften

Aus den Vereinen : Starker Neustart der HTV-Cheerleaderinnen

Nach der langen Corona-Zwangspause waren die Cheerleaderinnen des Haaner TV wieder aktiv – und sammelten direkt Titel, unter anderem bei den Deutschen Meisterschaften.

Die Cheerleading-Abteilung des Haaner Turnvereins hat eine sehr erfolgreiche Meisterschaftssaison 2022 getanzt. In der ersten Saison nach der Corona-Pause haben die drei Teams in verschiedenen Altersklassen einen erneuten Deutschen Meistertitel und diverse Medaillenplätze nach Haan geholt.

Für das Team Cool Blue (elf bis 15 Jahre) und ihre Trainerinnen Victoria Noll und Jessica Joppig hätte die Saison nicht aufregender sein können. Nachdem sie noch im Frühjahr die Teilnahme an der Landesmeisterschaft aufgrund von Corona absagen mussten, konnten sich die Tänzerinnen mit einer starken Performance mittels Videoqualifikation zur Deutschen Meisterschaft nachqualifizieren. Beim verlagerten Saisonstart – der offenen Europameisterschaft von Varsity Europe im Movie Park – holten sie als zweitbestes deutsches Team in einem starken, europäischen Starterfeld den sechsten Platz. Am darauffolgenden Wochenende fanden dann die deutschen Meisterschaften in Riesa statt. Hier gewannen Cool Blue den Titel. Ein unvergessliches Erlebnis für das Junior-Team des HTV und seine Trainerinnen. Zum Saisonfinale gab es dann noch eine weitere Goldmedaille für die Mädels von Cool Blue. Auf den Summer All Level Championship West, konnten sie sich in Düsseldorf, wie bereits 2019, den Titel des SALC-Champions sichern.

  • SKFM-Geschäftsführer Hubert Gering und Trauma-Therapeutin Marion
    Neue Workshops in Haan : Die Würde behalten trotz Lebenskrisen
  • In Testspielen (wie hier von Fortuna
    Briefe an alle Vereine : Wie die DFL auf die Hitze zum Zweitligastart reagiert
  • Frauen-EM : Fünf deutsche Spielerinnen in der Elf des Turniers

Für die Cool Cats (ab 16 Jahren) musste der Start in die Saison Corona-bedingt gleich mehrfach verschoben werden. Anfang Juni begann die Saison bei den Elite Cheerleading Championships in Bottrop. Hier tanzte sich das Senior-Dance-Team des HTV direkt ins Finale und wurde von der Jury mit dem fünften Platz auf der offenen EM belohnt. Zwei Wochen später auf der SALC West in Düsseldorf verteidigten die Cool Cats ihren Titel aus 2019 und schlossen die Saison nach langer Meisterschaftspause mit der Goldmedaille ab.

 Auch die jüngeren Cheerleader des Haaner TV, Cool Blue, gewannen und sind nun Deutsche Meister.
Auch die jüngeren Cheerleader des Haaner TV, Cool Blue, gewannen und sind nun Deutsche Meister. Foto: HTV

Für die Cool Stars, mit sechs bis zwölf Jahren die jüngsten Cheerleader des HTV, war diese Saison etwas ganz Besonderes. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von Lockdowns, Home-Schooling und Online-Trainings. Gar nicht so leicht, unter solchen Voraussetzungen zu einem starken Team zusammenzuwachsen und sich auf die erste Meisterschaft vorzubereiten. Doch mit Teamspirit tanzten sich die Cool Stars bereits auf der ersten Meisterschaft im Movie Park in einem leistungsstarken, internationalen Starterfeld ins Finale und behaupteten sich mit dem vierten Platz als zweitbestes deutsches Team. Zum krönenden Abschluss der Saison holten sie sich unter der Leitung von Leonie Richter, Leonie Brüsch und Jessica Joppig die Silbermedaille und damit den Vize-Meistertitel auf der Summer All Level Championships.

„Dieser wundervolle Neustart hat sich für die Cheerleader des HTV auf ganzer Linie bezahlt gemacht. Wir sind stolz auf diese großartigen Erfolge unserer Tänzerinnen, die zeigen, dass die Cool Company Cheerleader zu den besten Teams Deutschlands und Europas gehören.“ freut sich Jessica Joppig, Abteilungsleitung Cheerleading beim HTV.

Alle Details zum Trainingsprogramm der Abteilung Cheerleading und anderer Abteilungen sind auf der Website des HTV unter www.haaner-tv.de zu finden. Unter 02129/56550 hilft die Geschäftsstelle auch telefonisch weiter.

(RP/ame)