1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Bezirksliga: Fußballer des SC Unterbach dürfen regenerieren

Fußball : SC Unterbach darf regenerieren

Die Mannschaft von Roberto Marquez hat an diesem Wochenende spielfrei. In einer Woche tritt das Team dann beim Bezirksliga-Schlusslicht an.

Nach dem Abpfiff der Auswärtspartie gegen den SSV Berghausen atmeten Spieler und Verantwortliche des SC Unterbach (11.Platz – vier Punkte) erst einmal kräftig durch. Das 1:1-Remis löste zwar keine Jubelstürme aus, war aber zumindest das Indiz dafür, dass das Team um Kapitän Daniel Mion nach zuvor zwei Niederlagen hintereinander die Zeichen der Zeit erkannt und sich richtig in die Aufgabe hineingekniet hat. Der eine Punkt war letztlich verdienter Lohn für 90 Minuten harte Arbeit.

Mit ein wenig mehr Fortune hätten die Unterbacher sogar drei Punkte mit nach Hause nehmen können. Wenige Minuten nach dem Ausgleich durch David Eberle traf Leon Schilling nach einem präzisen Eberle-Zuspiel nämlich nur den Querbalken.

„Unsere Mannschaft bewies heute Moral und Einsatzbereitschaft, hätte nach dem Ausgleich sogar noch nachlegen können“, sagte hinterher Roberto Marquez. Gleichzeitig blickte der SCU-Coach nach vorne: „Nächsten Sonntag haben wir erst einmal spielfrei, Zeit zu regenerieren und uns auf das wichtige Spiel bei Schlusslicht Britannia Solingen vorzubereiten. Das können wir nach dem Punktgewinn jetzt ein wenig gelassener angehen. Auch unsere enge Personalsituation könnte sich bis dahin etwas entspannt haben.“

  • Dustin Beyen (re., hier gegen Ratingen
    Kreispokal Solingen : HSV bastelt erfolgreich im Pokal, SSV ist kampflos weiter
  • Die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Das
    Start in die Handball-Oberliga : Für Borussia Mönchengladbach zählt nur der Aufstieg
  • Für Trainerin Miriam Heinecke ist es
    Frauen-Handball : Trainerin Miriam Heinecke will auf ihrer Abschiedstour jedes Spiel genießen

Stichwort Britannia. Zuletzt spielfrei, tritt das Team von Trainer Stephan Wüster morgen um 15.15 Uhr beim HSV Langenfeld an. Droht beim Tabellenzehnten nach zwei Pleiten in Folge – 0:7 bei Baumberg II und 0:6 gegen Berghausen –  der nächste Ausrutscher? „Wir haben sicher Respekt vor den Solingern. Aber uns allen ist klar, dass wir aufgrund der Tabellensituation dieses Spiel unbedingt gewinnen müssen. Schließlich geht es darum, wieder Anschluss ans Mittelfeld zu finden“, sagte David Eberle schon gleich nach dem Spiel in Berghausen.