1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Basketball-Oberliga: TuS Hilden behält seine weiße Weste

Basketball : TuS Hilden behält seine weiße Weste

Der Spitzenreiter in der Basketball-Oberliga fertigt die Südwest Baskets Wuppertal souverän mit 114:58 ab und steuert Richtung Aufstiegsrunde.

TuS Hilden – Südwest Baskets Wuppertal 114:58 (45:28). In der Nachholpartie hatten die TuS-Basketballer leichtes Spiel. Schnell führten sie mit 23:3 (7.) und holten das erste Viertel mit 29:9. Erst im nächsten Abschnitt fanden auch die Gäste besser in die Begegnung, am deutlichen Vorsprung der Hildener änderte das aber nichts, denn die Mannschaft von Nadine Homann ging mit einem 55:28-Vorsprung in die Pause.

Das dritte Viertel zählte wieder einmal zur stärksten Phase der Gastgeber, die ihre Führung über 72:34 (26.) kontinuierlich auf 85:41 ausbauten. Dabei machte sich auch die körperliche Überlegenheit des TuS-Teams bemerkbar. „Die Wuppertaler hatten in der Verteidigung nichts entgegenzusetzen“, stellte Homann fest. Mit einem Dreier markierte Marcus McLaurin den Treffer zum 100:43 (33.). Zufrieden registrierte die Trainerin zudem die gute Freiwurfausbeute – 21 von 25 Versuchen landeten im Korb. Zudem feierte Patrick Seegers, der in jungen Jahren in Norddeutschland in der 2. Bundesliga spielte, jetzt nach sieben Jahren, in denen er dem Kampfsport frönte, eine gelungene Premiere im Hildener Trikot. „Er hat neun Punkte in acht Minuten gemacht – das ist schon gut“, lobte Homann den 35-jährigen Neuzugang. Nachwuchsmann Aaron Takayanagi nutzte den Ausfall von Leon Dimitrioski und Musan Josip, um sich im Oberliga-Team zu präsentieren.

TuS Hilden: Rackelis (24), Mbaye (6), Mulde (10), Hanheide (6), von Heereman (18), Salangsang (2), Takyanagi (2), Gerdes (12), McLaurin (17), Siegers (9), Collington (8).