Baseball: Baseballer hoffen auf viele Fans

Baseball : Baseballer hoffen auf viele Fans

Nach einer langen Durststrecke feierten die Baseballer des TSV Hochdahl endlich wieder einen Sieg. Dabei standen Trainer Daniel Faßbender nur neun Akteure zur Verfügung. Dennoch starteten die Neandertaler hochmotiviert in die Landesliga-Partie gegen die Ratinger Goose Necks. Gleich im ersten Abschnitt ließ Werfer Christian Hallmann mit Hilfe der Feldverteidigung keine Punkte zu. Auf der anderen Seite erzielten aber die Hochdahler selbst nur einen Zähler.

Nach drei Innings stand es 4:4. Dann begann die stärkste Phase der Neandertaler, die in den nächsten drei Durchgängen die Ratinger Offensive zur Verzweiflung brachten und selbst durch gute Würfe Glanzpunkte setzten, folgerichtig auf 10:4 davonzogen.

Der klare Vorsprung sorgte jedoch nicht für einen ruhigeren Spielverlauf. Vielmehr kämpften sich die Ratinger wieder auf 7:11 heran. Nach zwei weiteren schnellen Punkten der Goose Necks mussten die Hochdahler um den Erfolg zittern. Erneut war jedoch auf die Verteidigung Verlass, die der gegnerischen Aufholjagd ein jähes Ende bereitete.

Am Sonntag (15 Uhr, Kemperdick) will das Faßbender-Team im letzten Heimspiel dieser Saison gegen die Pulheim Gophers bestehen.

(bs)