Lokalsport: Aufsteiger MSV holt gegen Süchteln den ersten Punkt

Lokalsport: Aufsteiger MSV holt gegen Süchteln den ersten Punkt

Die erste gute Nachricht erreichte die Fans bereits vor dem Anpfiff. Neuzugang Jaouad Jaha tauchte tatsächlich in der Anfangself des Fußball-Landesligisten MSV Düsseldorf auf, und das war im Vorfeld der Partie gegen den ASV Süchteln keineswegs gesichert gewesen. Am Montag war seine Spielberechtigung eingetroffen, nachdem sich die Sportfreunde Baumberg als abgebender Verein zunächst lange quer gestellt hatten.

Und sein Mitwirken machte sich sogleich bemerkbar. Beim 1:1-Unentschieden gegen den Viersener Stadtteilklub wirbelte der Jungspund auf dem linken Flügel. Der 1:0-Führungstreffer fiel jedoch ohne seine Beteiligung. Einen eigentlich missratenen Pass von Samir Saysay bekam Süchtelns Verteidiger Marc Jansen nicht bereinigt, und Enes Öz behielt die Nerven.

Um die Defensive nach der 1:4-Pleite in Rath zu stabilisieren, hatte MSV-Trainer Mohamed Elmimouni in letzter Linie eine variable Dreierkette installiert, die bei Süchtelner Ballbesitz zu einer Fünferreihe wurde. Philipp Fey, Tayfun Uzunlar und Joshua Sumbunu hielten das Abwehrzentrum dicht und ermöglichten dem Gegner kaum Torchancen. Dieser Plan ging gut auf - zumindest ein Stunde lang. Dann durchbrach Angelo Recker den Abwehrriegel und erzielte den Ausgleich. Dabei blieb es, und somit bei anderthalb guten Nachrichten.

(RP)