ASV Mettmann testet gegen SV Union Velbert

Fussball : ASV Mettmann vergibt Standards – und kassiert Gegentore

Der Fußball-Bezirksligist zieht wichtige Lehren aus dem 2:2 gegen Velbert.

Sein zweites Testspiel bestritt Fußball-Bezirksligist ASV Mettmann. Nachdem es zum Auftakt der Vorbereitung eine 1:3-Niederlage beim A-Kreisligisten SV Hösel gab, endete die Partie gegen den gleichklassigen SV Union Velbert mit einem leistungsgerechten 2:2. In einer flotten Partie mit Chancen hüben wie drüben waren für die Mettmanner Severin Przybylski mit einem Distanzschuss und Ardian Duraku mit einem Hammer von der Strafraumlinie aus erfolgreich. Für die Velberter Union trafen Fabian Helmes und Julian Gaulke.

„Mit dem Auftritt war ich zufrieden. Nach den intensiven Trainingseinheiten war nicht damit zu rechnen, dass es spielerisch und läuferisch schon so gut klappte“, fasste Maik Franke die Begegnung zusammen. Der ASV-Trainer merkte kritisch die beiden Gegentreffer an. „Beide Tore der Union erfolgten nach Standardsituationen für uns in der gegnerischen Hälfe. Wir haben einen Eckball oder einen Freistoß und im direkten Gegenstoß erzielen die schnell umschaltenden Gäste jeweils einen Treffer. Das darf nicht passieren und daran müssen wir unbedingt arbeiten.“

Angetan war er mit der Vorstellung von Rückkehrer Severin Przybylski, der nach einer schöpferischen Pause wieder zum Kader des Mettmanner Bezirksligisten gehört. „In der Offensivabteilung ist „Sebo“ für uns ein wichtiger Spieler, der mit seiner Erfahrung die jungen Leute führen kann. Zudem ist er ein schneller Angreifer, der die Eins-gegen-eins-Situationen sucht und dabei torgefährlich ist.“ Neben Rückkehrer Przybylski meldet der Mettmanner Coach mit Emre Cöl von Rot-Weiß Wülfrath einen Neuzugang, der den Kader ergänzen soll.

Nicht zufrieden ist Franke mit der Trainingssituation. „Es kann nicht sein, dass aufgrund der niedrigen Temperaturen von der Stadt Mettmann die Platzanlage Auf dem Pfennig kurzfristig gesperrt wird. Wenn da jetzt schon eine Platzsperre erfolgt – was geschieht bei einem richtigen Winter?“