1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

ASV Mettmann setzt seinen guten Lauf fort

Fußball : ASV Mettmann setzt seinen guten Lauf fort

Die Mannschaft von Daniele Varveri belegt nach dem Sieg über Ayildiz Remscheid den zweiten Platz in der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 3.

ASV Mettmann – SC Alyidiz Remscheid 2:1 (0:1. Mit drei Siegen in Folge sind die Bezirksliga-Fußballer des ASV Mettmann erfolgreich in die Saison gestartet und mischen kräftig an der Tabellenspitze mit. Nach dem Abpfiff einer betont kämpferischen Partie gab es Riesenjubel von den rund 200 ASV-Fans. „Das war spannend bis zur letzten Minute. Letztlich haben wir aber verdient gewonnen“, bilanzierte der glückliche Hauptsponsor Musa Ibis.

„Für mich war es die erwartet schwere Aufgabe. Die erste Halbzeit gehörte den taktisch klug spielenden Remscheidern. Nach dem Seitenwechsel haben wir uns deutlich gesteigert und das Blatt zu Recht gewendet. Mit drei Siegen in die neue Bezirksliga-Saison zu starten ist sicherlich optimal und gibt unserer Mannschaft Selbstvertrauen. Jetzt heißt es, diese Form zu stabilisieren“, analysierte Daniele Varveri, der rundum zufrieden strahlte und seine Spieler abklatschte. Der ASV-Coach gab aber zu, dass die Remscheider eine starke Vorstellung boten und seinen Jungs alles abverlangten.

Beide Mannschaften begannen abwartend, wobei der ASV die größeren Spielanteile besaß, aber nicht in den gegnerischen Strafraum kam. Aus dem Nichts heraus dann die 1:0-Führung der Gäste, als Osman Öztürk nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld an den Ball kam und den Konter mit einem präzisen Schuss erfolgreich abschloss (17.). In der Folge agierten die Gäste zwingender als in der Anfangsphase und brachten die zuweilen unsichere Mettmanner Deckung mehrfach in Verlegenheit. Die ASV-Defensivabteilung hatte mit den langen Pässen und den darauf folgenden schnellen Angriffsaktionen der Gäste große Probleme. Glück für die Gastgeber, dass Alyidiz nach einer halben Stunde die Möglichkeit zum 2:0 vergab, als zunächst Demirhat nach einem Schuss von Öztürk glänzend reagierte und der Nachschuss aus kurzer Distanz das Ziel verfehlte.

Nach dem Seitenwechsel fand der ASV deutlich besser in die Begegnung und setzte die Akzente. Aufgrund des Drucks der Gastgeber wurden die Remscheider immer mehr in die Defensive zurückgedrängt. Der stark spielende Feyzullah Demirkol war es, der den zur Halbzeit für Ardian Duraku eingewechselten Fabian Helmes mit einem Traumpass in Szene setzte und dieser den Ball zum 1:1-Ausglech im Remscheider Gehäuse unterbrachte (51.).

Wenig später ging es dann in der zuweilen hektischen Begegnung hoch her, als der nicht überzeugend auftretende Schiedsrichter gleich mehre gelbe Karten verteilte und den Alydiz-Torschützen Öztürk wegen angeblichen Meckerns des Spielfeldes verwies. Neben einer gelben war aber keine rote Karte zu sehen. „Das geht gar nicht. Wir werden gegen die Wertung des Spieles voraussichtlich Protest einlegen“, sagte ein Remscheider Vorstandsmitglied.

Der ASV nutzte anschließend die Überzahl zu weiteren flotten Kombinationen. Es war aber eine Standardsituation, die zum 2:1-Siegtreffer führte, als Thomas Cyrys mit einem Freistoß aus gut 22 Metern erfolgreich war.

ASV Mettmann: Demirhat – Barkrammich, Jo. Erkens, Ju. Erkens, Siala, Cyrys, Duraku (46. Helmes), Tabata (82. Raouah), Demirkol (80. Mikeli) Karanfilovski, Aliberti.